PecuniaOlet

Auch die ersten Christen hatten Waffen!

Das beweist schon Johannes 18.10: "Da hatte Simon Petrus ein Schwert und zog es aus und schlug nach des Hohenpriesters Knecht und hieb ihm sein rechtes Ohr ab. Und der Knecht hieß Malchus. 11 Da sprach Jesus zu Petrus: Stecke dein Schwert in die Scheide! Soll ich den Kelch nicht trinken, den mir mein Vater gegeben hat?"

Weshalb trugen sie wohl Waffen? Um sich zu verteidigen!

Denn wenn ein Einbrecher in mein Haus eindringt, und es schläft dort meine Familie, dann habe ich ein verdammt christliches Recht darauf, ihn umzuhauen, erst recht wenn er einen Schraubenzieher in der Hand hält. Und wenn ich dann aufgrund irgend eines perversen Rechtsverständnisses von der Polizei deshalb angezeigt werde, entspringt das demselben völlig kranken und schwer vom abstrahierenden Geiste gestörten Denken, das die Edelmenschen bezüglich der Flüchtlingskrise anwenden.