PecuniaOlet

Dschihadisten rufen zu Anschlägen in Deutschland und Österreich auf

"Greift die Kuffar an, in ihren eigenen Häusern! Tötet sie dort, wo ihr sie findet", sagte der offenbar aus Deutschland stammende IS-Terrorist. Hier wird wohl zum Teil der "Schwertvers" ("Tötet sie „wo immer ihr sie findet“, d.h. wo ihr sie antrefft, im heiligen Bezirk oder im nicht heiligen Bezirk, in den heiligen oder nicht heiligen Monaten") zitiert.

Nun, dann müssten sie aber eigentlich jedem, bevor sie ihn töten, Gelegenheit geben, zum Islam zu konvertieren, wenn ich das nicht falsch verstanden habe.

In den Siebzigern, Achtzigern, und weitgehend auch noch in den Neunzigern gab es hier so gut wie keinen radikalen Islam. Ihm wurde durch die Auftragsarbeit Huntingtons der geistige Weg bereitet, bevor er militärstrategisch "umgesetzt" und ausgelöst wurde."Clash of Civilizations" war in den Neunzigern "Abiturwissen" in Englisch. Damals wusste man noch nicht, dass nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion ein neues Feindbild "herangezüchtet" werden sollte.

Zornige junge Männer ohne Perspektive, ohne die Möglichkeit, eine Familie zu gründen und ernähren zu können, bieten überall explosives Konfliktpotential.

Auch die Deutschen waren nach dem Ersten Weltkrieg ein gedemütigtes Volk. So langsam sind sie es wieder.