MMnews - Anschlag auf Schreibfreiheit - der beste 1000er EVER ! Die Heuchelei des Michael Mross

http://www.mmnews.de/index.php/politik/17097-press...

# 1000☑ TOP BEITRAG®19. Februar 2014 - 22:16
Ist hochgradig durchtrieben und scheinheilig, denn nirgendwo wird derartig gelöscht und Meinung gemacht, wie bei MMN. „Professionelle Störer“ habe ich hier in den letzten Jahren auch noch nicht erlebt. Solcher Unsinn kann nur hinterlistigen Abzockern oder paranoiden Hirnen entstammen, die von redaktioneller Seite selber das Forum stundenlang sperren, um nur Goldwerbung und Beiträge von Partnerseiten durchzulassen und zu veröffentlichen.

Gegen die verlogene Scheinheiligkeit des Betreibers und seiner Mitarbeiter hat es allerdings schon massiven Widerstand gegeben. Und das ist auch vollkommen berechtigt, denn auf dieser Seite geht es selbstverständlich nicht um freie Meinungsäußerung, wie man hier großspurig behauptet, nein, hier geht es ausschließlich darum, mit einem möglichst unkomplizierten Zugang und den typischen Aufregerartikeln, wie wir sie auch aus der BILD und anderen Medien kennen, möglichst viel Masse anzulocken, um ein Maximum an Werbeeinnahmen zu generieren.

Herr Mross ist schlau genug, um zu wissen, wie die großen Medienimperien entstanden sind:

Nämlich genau auf der Schiene der angeblichen Verbrüderung mit dem Fußvolk, die er hier als angeblicher Retter der Freiheit des Internets heuchelt.

So wie auch bei BILD, RTL und allen anderen „Brot und Spiele“ Orten der Gesellschaft, die die Menschen davon abhalten aktiv gegen die Zustände vorzugehen, wird selbstverständlich auch MMN als Blitzableiter begrüßt, der die ganze Wut der Straße kanalisiert und ableitet. Warum sollte man dagegen vorgehen? Würde es stimmen, was der Autor hier behauptet, dann hätte „das System“ dieser Seite längst die Werbeeinahmen und damit den finanziellen Hahn abgedreht. Hat es aber nicht. Im Gegenteil. Die Seiten ist randvoll mit Werbung der Großindustrie, des Kapitals und damit der Banken. Das sollte sogar der Naivste unter den Leser hier begreifen.

Herr Mross ist also nicht der Meinungs-Robin Hood, als der er sich hier darstellt, sondern einfach nur ein durchtriebener Geschäftsmann, der den charakterlosen Soziopathen in den großen Verlagshäusern in nichts nachsteht.

Echte Vorbilder sehen anders aus.
Antwort
# 1003
essentielle - da in diesem Forum gelöschte - Kommentare zu dem Artikel finden sich hier:

homment.com…

homment.com…

Nur damit die Leserschaft hier einmal einen Eindruck davon bekommt, was hier an "Meinungsfreiheit" in Wahrheit vorherrscht.

Meinungsfreiheit bei MMN ist wie Sippenhaft in Nordkorea. Hier werden in der Regel gleich 50 Kommentare am Stück gelöscht. Vollig willkürlich und ohne Beachtung des Inhalts.
Das ist doch völlig harmlos. Warum wird das so massiv zensiert ?

hier genau das Gegenteil von dem passiert, was in dem Artikel oben behauptet wird.

der eine oder andere Leser mal ausflippt, dann könnte das auch damit zu tun haben, dass er Zeit und Mühe in einen sachlichen Beitrag investiert hat, der von den Moderationsclowns einfach weggedrückt oder überhaupt nicht veröffentlicht wird (das dieses Forum immer frei veröffentlichen würde, wie Mross behauptet, ist auch eine glatte Lüge, denn die Beiträge sind oft nur für den Schreiber, aber nicht für die anderen Leser sichtbar. Eine besonders perfide Form der Zensur).

Wieviel hier insgesamt zensiert wird, kann sich pbrigens jeder selber veranschaulichen, wenn er sich einfach die laufenden Kommentarnummern und die riesigen Lücken dazwischen ansieht. Mross hat ganz klar ein Personalproblem. Da beißt die Maus keinen Faden ab.

ever!

Gratulation! 


Gratulation!