Deutschland unter alles

In Deutschland werden sowohl durch die Politik der EZB als auch durch Banken- und Eurorettung, wie durch den Euro an sich, permanent die Bürger enteignet. Durch Hartz4 werden zusätzliche Enteignungen durch die Verwertung der Altersvorsorge oder Immobilien realisiert. Darüber hinaus wird der Mittelstand durch überproportionale Steuerlast und unnötige Sanktionen geschwächt. Mittels TTIP will man nach Shareholder-Value nun auch an den Speck erfolgreicher mittelständischer Unternehmen. Die Deutschen werden von der NSA bespitzelt. Nun sollen sie der Flüchtlingsflut Beifall klatschen und mit Luftballons und Teletubby-Winke-Winke sich auch noch darüber freuen, Hunderttausende, in Bälde Millionen, von denen sie nicht einmal wissen, wie viele davon wirkliche Flüchtlinge sind, zu alimentieren (denn mit den angeblich vielen Jobs wird das nichts), während die USA als Verursacher des Desasters über Jahre hinweg gerade mal an die 2000 syrischer Flüchtlinge aufgenommen haben. Vom reichen muslimischen Saudi Arabien ganz zu schweigen.

Und was macht die Regierung? Anfrage bei Obama oder den Saudis. Man könnte ja... - Nichts macht sie. Außer die eigenen Leute zusammenscheißen und in Pack heißen, wenn mal gemurrt wird.

Ist das nicht völlig pervers? Sind die Deutschen noch bei Sinnen, sich dies alles gefallen zu lassen oder bereits komplett propagandaverblödet? Europa soll untergehen, daran besteht überhaupt kein Zweifel. Und die Deutschen klatschen ihrem Untergang auch noch Beifall. Die deutsche Regierung ist nur noch ein Gruselkabinett. Ein Alptraum! Mann mag es einfach nicht mehr glauben! Man will sich nur noch angeekelt wegdrehen.

Pfui Teufel! Widerlich!