Suizid_der_Freiheit

http://homment.com/StatusQuo


         "Der arme Dichter"

der---------------------   -------                

   wenn SIE die Arbeit Unterstützen - wollen ...       

 SPENDEN - Seite       

  Belohnen - Befürworten - Honorieren - wollen ... 

***********************************

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

.

  .
Das Konto
scheint *geblockt* (blockiert) worden zu sein! (!)

(ich würd meinen, bereits am dritten Tag ?)

( des verarmten *Dichters Konto* … die Indizien sich summieren … )
( Nicht dat schwarze unterm Fingernagel ... für den Künstler und die Kunst? )
.
ich lasse die DATEN noch stehen ... es soll `n ja Gute Geister geben?

.

.

.

.

der Philosophie nach,
aus den Tiefen meines Sein
.... ist Gegenstand der Existenz
des gesamten Universum aus Mikro &  Makro Kosmos 
-  die Harmonie  -
auf dem Ausgleich der Kräfte bedacht,
der Zustand höchster Harmonie - ist somit – 0 – !

.

.

.

  G E D I C H T E 

.

.

.

- Teil 2 -

Suizid_der_Freiheit - 2 -

.

.

.

Suizid der Freiheit! ? 

aus Dez. 2002 - 2012
(zum TING) als Fürsprech derer von (skadenz für S.-K.)

.

.

.

Suizid der Freiheit !

Seit ewiger Zeit wurde darum gekämpft,
dass ganze Sein besteht daraus:
Frei zu sein,
obwohl nur subjektiv besteht jeder darauf,
Frei zu sein!

Meine objektive Subjektivität der Freiheit,
ist die Freiheit der Meinung
und die schreckliche Erkenntnis,
dass die Masse dieser Gesellschaft
keine eigene Meinung hat und noch schlimmer,
dass man ihnen eine Meinung impliziert,
von der Sie überzeugt sind, dass es ihre Eigene ist,
wie im dritten Reich, im Sozialismus,
im Kapitalismus, im Stalinismus, im Christentum in jeder Form von „Gesellschaft“
denn seine eigene Meinung zu haben bedeutet,
Anders zu sein
zu kämpfen, zu beschützen, zu erklären,
deutlich zu machen, zu verteidigen,
gegen den Strom zu schwimmen, anders zu sein
und das ist das größte Verbrechen,
dass in der Gleichheit des Sozialismus vorstellbar war
zu haben und noch schwerer
wenn nicht unmöglich zu Leben.

Wir leben in der sogenannten “freien” Welt
außer denen, die Anders sind,
die Welt der Medien, die Welt der Presse,
der “freien“ Presse und wieder
schreit das Volk Heil, Heil dir Presse,
du, die du so Frei und Tugendhaft
die das Volk aufklärt und benachrichtigt,
von und über das, dass es wissen kann,
soll, und darf,
Heil,
und das surreale Heil ist Global.

Heil dir oh Du Medien,
die du mir global meine Meinung implizierst
und mich wissen lässt,
es ist meine eigene, meine eigens erworbene
und nicht von dir in mich hinein vergewaltigte Meinung
über das geschehen des Sein.
Aber der so offensichtliche brutale Mord
der eigenen Meinung, die brutale Vergewaltigung
der eigenen Meinungsbildung, der freien Gedanken
dass Einzige
das dem Menschen vom Tier unterscheidet - die Meinung
Entstanden aus der eigenen Ethik der Existenz
dieses wertvollste
das was einen Menschen ausmacht
und ausmachen muss
denn nur das bedeutet Mensch sein,
alles andere sind Kreaturen,
eine Anhäufung von Zellen in denen chemische
und elektrische Reaktionen ablaufen,
Heil,
da lassen die Massen weil es viel einfacher ist
sich treiben zu lassen mit sich geschehen lassen
und nach zu äffen
und Der, der diese Erkenntnis hat, ist der, der anders ist.

Diese dir, du mächtige Presse,
eigens erworbene Brutalität,
Vergewaltigung der Meinung,
ist so außergewöhnlich gut gemacht,
diese Beeinflussung der Massen,
die sich selbst zum Schafott führt
und sich eigenhändig den Kopf abschlägt,
das geht nur mit Massen, denn nur Massen rufen Heil
und darum spreche ich zu jedem Einzelnen,
besinne Dich auf Deine Dir eigene Ethik,
auf das, was Dein Sein ausmacht, auf das,
das Du siehst wenn Du in Deinen Spiegel schaust und
halte Dir immer, immer vor Augen,
das Ideal ist,
anders zu Sein!
.
(skadenz für S.-K. - Dez. 2002)

.

.

HHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

.

.

Sieches Lehen!

nun hat die EUR-ZONE,
diese Westliche-Demokratie nach US Hollywood-Vorbild,
“- the goodfather of demokratie -”
ihre bösartig Fratze,
Menschen-Rechte/-Sein verachtend im Rampenlicht zur Schau gestellt.
Die Gehirnwäsche der Umerziehung trägt ihre Früchte,
“Hollywood” der Plastik-Baum aus Eden.
Wehe dem, der nach den verbotenen Früchten der Freiheit – Wissen greift,
so soll erstarrt im Augenblicklich,
ein Neo-Nazi – ein Antisemit– ein Antidemokrat sein,
soll jemand,
der sich nicht lachend selbst verstümmelt,
sondern in Qualen sein.

Ausgeschlossen des Bürgers Sein.
“Hollywood die schöner Welt” ein Bühnenbild
ausgeleuchtet, grelle Schminke, gemalter Hintergrund,
vom Set ins rechte Licht gerückte $-Bonzen.
Soll, wie des Bürgers immer schnöder wird sein Leben,
erst der Leistung folgt die Anerkennung?
das ängstigt die Hollywood hofierten,
gebücktes Sein Sieche Seelen
aus des $ Hollywoods Plastik-Eden. 

.
(skadenz für S.-K. / 2012)

.

.

.

HHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

.

.

.

aus er wählt wie push en`wickelt

Wahrheit - Gleichheit schreit ´s überall!
aus allen Foren - allen Stall´n!
und all die Zwerge dieser Welt
aufeinandergestellt,
reichen bist an des Riesen s´ Rockes Zipfel,
dran zu zipseln,
um zu lispeln
hör uns zu - du Riese,
die Gedanken and´ren mitzuteiln ...!

Wir - all die Zwerge dieser Welt
übereinander aufgestellt,
fordern von dir ein:
lass nur uns´rer Wahrheit,
die Zwergenweisheit - Wahrheit sein!

der Gleichen Wahrheit,
all der Zwerge dieser Welt
übereinander aufgestellt,
will nur des Zwerg´ns 'cultus' sein,
all´s andren, sei Unmut, gehört Neid!
sind unwillkomm - in der Zwergen Zeit!

zwing ´s Dich nun - zu des leichtest´n Sein,
und sollst so kein Riese mehr sein,
dann bück` Dich, beug` Dich,
mach` Dich ganz Klein,
nur kriechend ist ´s - in diesem Zwergen Hain!

(skadenz für S.- K. / 2012)

.

.

.

HHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

.

.

.

Pinie und Blitz

Hoch wuchs ich über Mensch und Tier;
Und sprech` Ich - niemand spricht mit mir.

Zu einsam wuchs ich und zu hoch.
Ich warte: worauf wart` ich doch?

Zu nah` ist mir der Wolkensitz,
Ich warte auf den ersten Blitz.
(Friedrich Nietzsche)

Ganz gleich wohin ich komm`;
Wenn ich ankomm` - bin ich schon da;
Und weiß es doch.

(skadenz).

.

.

.

HHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

.

.

.

Mythen in Tüten

flache Träume aus-geboren,
das Reigen-Heil ist Fantasie
TV berieselnd
flüstern Stimmen Dir sanft ins Ohr,
- Alles ist Gut - !

Sorg Dich nicht,
die Möchtegerne so "Eliten & Gewerkschaften" -
wie Mythen aus Opas Zeiten,
rufen auf mit Fistelstimmen
  bitten, glauben, hoffen, wollen
Jahrzehnte – satt und müd auf dem Thron
und so herrlich warm am Ofen ist ´s !

Hört nicht auf die Warnenden
wild Beschwörenden düster Mahnenden,
dass „unsrer Zukunft Aller Erbe
nur aus Sklavenhand den Hunger stillt!“
aus dem TV dröhnt´s
- Alles ist Gut - !

Sorg Dich nicht,
denn wenn Falschheit - Niedertracht & Heimtücke
hätten die And`ren doch längst.
- Alles ist Gut - ?

(skadenz für S.-K. / 2012)

.

.

.

HHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

.

.

.

Die Sonnenbrillen tun Not

… angekommen,
aus der aufgehenden Sonne geritten gekommen,
die Sonne im Rücken
und alle geblendet
um 10:00 wart schon klar
alles - Flitsch Original verpackt!
.
(skadenz für S.-K. / 2012)

.

.

.

HHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

.

.

.

Der Zaubertrank

Linksfaschismus GENDERlein
Flöhe/Wanzen - Albtraum-verbreiter
Modepack wie Schnabelfrack,
kratz den Buckel im Schnackentackt

Spinnenbein und Sinn-befreit
der Geistesbrei ist einerlei
Krötenbein der Glaubensreim!

dann noch 3x umgerührt ohne zu sagen,
erst dann darf man das Gendermännlein fragen
  .... äääh -  Ägypten?

(skadenz für S.-K. / 2012)

.

.

.

HHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

.

.

.

meine allerliebsten Zitate:

Wer in der Weltgeschichte lebt,
Dem Augenblick sollt` er sich richten?
Wer in die Zeiten schaut und strebt,
Nur der ist Wert zu sprechen und zu Dichten.
(J.W. Goethe)

mit einem Mann,
der seinen Blick auf den rechten Weg gerichtet
und sich seiner ärmlichen Kleider und sich seines kargen Mahles schämt,
lohnt es nicht zu reden!
(Konfuzius)

Niemanden habe ich jeh Belehrung vorenthalten,
hat es mir auch noch so geringen Lohn gebracht.
(Konfuzius)

.

.

.

.

HHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

.

.

.

Der 12.09.2012 (das BVerfGE ... der ESM [! : ?] )

Morgen!
ein Tag,
ein Datum,
die Weiche,
das Ziel!

lasst Uns wie Wasser sein!
so Weich sein,
wenn man mit der Hand hindurch streicht!
so Hart sein,
wenn es den Felsen fräst!
.
(konfuzius) skadenz für S.-K.

.

.

.

HHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

.

.

.

Darkside of Paradies

S t a n d h a f t
gegen die Niedertracht & Heimtücke der "Gleichheit".
Gefährten  -   bleibt 's an UNS !
Damit die Freiheit
die Vielfalt der Zukunft
den Kindern bleibt,
ist Eisern-Wille in uns`rer Zeit!
Zu jeder Zeit! 

(skadenz für S.-K. / 2012)

.

.

.

HHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

.

.

.

Darkside of Paradies

Als Zeitgenosse derer
das Lebenswerk der Väter ändernde
wie abgenutzte „Neu-Zeit" wie „billig-Zeit“ die „gestern-Zeit“,
wo die Einfachheit des Stumpfsinns wart - die Gleichheit!
Soll alle Zeit?
.
Wenn unser Zukunft Aller Erbe
nur aus Sklaven-Hand den Hunger stillt.
Knechtschaft den Tod aus der Lampe befielt!
Stumpfsinn-TV aller Menschen-Sinn?
und die Falschheit sich berufen
der Väter Lebenswerk abzurufen!
.
Standhaft
gegen die Niedertracht der Gleichheit!
Gefährten!
Bleibt 's an Uns !
damit die Freiheit die Vielfalt der Zukunft den Kindern bleibt,
ist Eisern Wille in uns`rer Zeit!
Zu jeder Zeit! 
.
(skadenz für S.-K. / 2011)

.

.

HHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

.

.

.


aus Anfang 13. Jahrhundert


Der Intrigant, der betrügerische serion,
der Herr Lügner, der Betrüger, der Täuscher -
die meisterhafte Weise dieser fünf
hat alle Welt so gern, dass die meisten hinter ihnen hertanzen.
Da tanzen Vielfrass und Freßsack, Vogelfreier, Dieb, Räuber
die dem schutzlosen manchem Stich versetzen,
dabei hilft Unzuverlässigkeit, Bosheit und Räuberei.
Treulosigkeit und Schande machen da trefflich den Vorsänger
ebenso Raub, Mord, Brandstiftung, Neid von der Art des Siebich
Leichtfertigkeit, Gesinnungslumperei und Höfeverderberei .
Spott, Falschheit, Ohrenbläserei und Intrige
die Treulosigkeit ist tagaus tagein
der Vorsänger bei deinem Tanz, Welt.
pfui über dich -und über sie alle-!!
(Unbekannt)

.

.

.

.

Ooh - wie Recht Du nur hast,

Millionen sind die Vorsänger bei deinem Tanz - Welt! 
.
Die Medien erreichen die Massen !
Jeder einzelne wird indoktriniert !
Es ist ein schleichender Prozess ! 
.

Seine Herkunft zu verschleiern, zu verleugnen, negieren
liegt entweder
an einem Massenminderwertigkeitskomplex
oder es hat ganz hinterhältige, niederträchtige Gründe!
und wie zufällig,
sind bereits die meisten strategische Positionen
durch diesen Personenkreis okkupiert - Welt!
pfui über dich - und über sie ALLE- !!

(skadenz für S.-K. / 2006)

.

.

.

HHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

.

.

.

(Scholl-Konglomerat / Dez.2006)

Wenn strategische Positionen der Gesellschaft Okkupiert,
wenn die eigenen Akten manipuliert,
die Post zensiert,
der Gesprächspartner negiert,
dann ist es an der Zeit das der Widerstand reagiert! 

Der Untergrund !
... den Widerstand !
... den Überwachungsstaat !
... die Öffentlichkeit !
 

Der 20-25 Jahresplan!!
Wissen ist Macht, nicht wissen macht nicht`s?!
beginnt in der Schule, neuer Buchhandel, Büchereien,
Medien, dort wo es um Erweiterung des Horizont geht!
Ein schwaches Volk braucht einen starken Staat,
und wenn es nicht Schwach ist,
dann muss man es eben
Schwach machen!

(skadenz für S.-K.)

.

.

.

HHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

.

.

.

- Zensur ? -
selbst gerichtet gegen Dichtung, Zeilen, Ferse die sich positionieren,
wie auf Barrikaden geschrieben -
  gegen was sollte die Wehr größer sein?

.
.
- Zensur ! -   
wobei denn …  des Zensors glasige Blick,
wie im orgastischen Rausch,
die Einfachheit der Lektüre des Bürgers Lesegewinn verpflichtet,
schweißend, atemlos, gänzlich Entzückt der Obrigkeit zu Diensten zu sein,
...  ereifernd  u. keifend denunzieren kann?

.
(skadenz für S.- K. / 2012)

.

.

.

HHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

.

.

.


Plenarsaal Legitimität ?

... ein Haus in dem Theater gespielt wird – Tragödien!
Mit den Marionetten aus den Schattentheatern der Neu-Welt,
mit dem Restlicht, wie Tristesse,
an die Wand der drittklassigen Zukunft gehaucht.
lasst Euch gesagt all Ihr ( "Könige der Welten" / "GENDER Götter" ! )
das Harmonie im Miteinander,
dass weiß erst, wer sie verloren,
viel schlimmer noch,
wenn sehend unaufhaltsam durch die Finger
in die Ruinen der Zukunft rinnt


(skadenz für S.- K. / 2014?)

.

.

.Hört nicht auf die Warnenden
wild Beschwörenden düster Mahnenden,
dass „unsrer Zukunft Aller Erbe
nur aus Sklavenhand den Hunger stillt!“

.
.
.

HHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

_________________

.

.

.

.

Aus Purpurgluten sprach des Himmels Zorn:

Mein Blick ist abgewandt von diesem Volk
Sich ist der Geist! tot ist die Tat!
Nur sie - die nach dem heiligen Bezirk
Geflüchtet sind auf goldenen Triremen
Die meine Harfen spielen
und im Tempel Die Opfer tun
und Die - den Weg noch suchend
Brünstig die Arme in den Abend strecken
Nur deren Schritten folg` ich noch mit Huld
Und aller Rest ist Nacht und Nichts

Steffan Georg (1868 - 1933)

.

.

.

                                                                                                   

Wenn die Fürsten fragen:

was macht Absalon?
Lasset ihnen sagen:
Ei der hänget schon -
Doch an keinem Baume
und an keinem Strick
sondern an den Traume einer Republik

.

Wollen sie gar wissen,
Wie ` s dem Flüchtling geht:
Sprecht, der ist zerrissen,
Wo ihr es beseht.
Nichts blieb ihm auf Erden.
Als Verzweiflungsstreich
Und Soldat zu werden für ein >> freies Reich<<

.

Fragen sie gerühret:
Will er Amnestie?
Sprecht wie sich`s gebühret:
Er hat steife Knie.
Geb nur eure großen Purpurmäntel her;
Das gibt gute Hosen für das Freiheitsheer.

.

(Wilhelm Sauerwein – 19. Jahrh.) .

                     
   

"Weiße Rose" - Flugblatt 1942

. Nichts ist eines Kulturvolkes unwürdiger,
als sich ohne Widerstand von einer verantwortungslosen
und dunklen Trieben ergebenen Herrscherclique
(Hochverräter-Clique) „regieren“ zu lassen.
Ist es nicht so, dass sich jeder ehrliche Deutsche
heute seiner Regierung schämt,
und wer von uns ahnt das Ausmaß der Schmach,
die über uns und unsere Kinder kommen wird,
wenn einst der Schleier von unseren Augen gefallen ist
und die … Verbrechen ans Tageslicht treten?
Wenn das deutsche Volk
schon so in seinem tiefsten Wesen korrumpiert
und zerfallen ist, dass es, ohne eine Hand zu regen,
im leichtsinnigen Vertrauen
auf eine fragwürdige Gesetzmäßigkeit der Geschichte
das Höchste,
das ein Mensch besitzt

und das ihn über jede andere Kreatur erhöht,
nämlich den freien Willen, preisgibt,
die Freiheit des Menschen preisgibt,
selbst mit einzugreifen in das Rad der Geschichte
und es seiner vernünftigen Entscheidung unterzuordnen

– wenn die Deutschen, so jeder Individualität bar,
schon so sehr zur geistlosen und feigen Masse geworden sind,
dann, ja dann verdienen sie den Untergang.

.

(„Weiße Rose“ - Flugblatt 1942)

                                                                                               
............................................................................................................................ ..


.

.

Es lebet, was auf Erden

Nach Freiheit strebt und wirbt,
Von Freiheit singt und saget,
Für Freiheit lebt und stirbt.
.
Die Welt mit ihren Freuden
Ist ohne Freiheit nichts.
Die Freiheit ist die Quelle
Der Tugend und des Lichts.
.
Es kann, was lebt und webet,
In Freiheit nur gedeihn.
Das Ebenbild des Schöpfers
Kann nur der Freie sein.
Frei will ich singen,
So wie der Vogel lebt,
Der auf Palast und Kerker
Sein Frühlingslied erhebt.
.
Die Freiheit ist mein Leben
Und bleibt es immerfort,
Mein Sehnen, meine Gedanken
Mein Traum, mein Lied und Wort..
.
Es lebe, was auf Erden .
Nach Freiheit strebt und wirbt,
Von Freiheit singt und saget,
Für Freiheit lebt und stirbt.
.
Fluch sing ich allen Zwingherrn,
Fluch aller Dienstbarkeit!
Die Freiheit ist mein Leben
Und bleibt es allezeit.

(August Heinrich Hoffmann von Fallersleben)

.

.

.

.

.

.

. .

________________________________________________________

Der SINN des Internet ist es
die Aufklärung weiter zu tragen, zu verbreiten -
auf andere Plattformen, Blogs, Medien
weiter zu verlinken
.

- "skadenz" -
________________________________________________________

.

________________________________________________________

s.-k.

________________________________________________________