Gelebte Demokratie ist gelebter Egoismus des Volkes

Klar, dass das professionelle Söhne wie ein Augstein lästig finden.

Es geht schließlich um "große Dinge", wie ich bereits bemerkte.

Nicht die Masse derjenigen, die dem Geld durch Arbeit seinen Wert verleihen, sollen entscheiden, sondern ausschließlich die. die im Überfluss davon profitieren oder es drucken.

Demokratie geht nur, wenn Geldschöpfung in Händen der Völker ist.

Du sollst keine Götter haben neben dem Volk!