Reisebericht

“Land der Morgenstille” - Südkorea

Lassen Sie sich mitreißen in dieses von Europäern kaum erforschte ostasiatische Land, in dem die Uhren immer etwas anders gehen, und der westliche Besucher stets auf Neues und Unerwartetes trifft.

Klima

Korea besitzt vier ausgeprägte Jahreszeiten. Der Herbst ist prinzipiell die beste Jahreszeit für eine Reise, wenn die Laubwälder in faszinierenden, bunten Farben stehen - am besten Ende Oktober bis Anfang November. April und Mai sind generell gute Reisemonate, bevor Ende Juni, Anfang Juli der Monsun einsetzt. Allerdings kann das Klima bereits am Ende Mai unangenehm warm und feucht werden.
Der Winter, von November bis März bringt Temperaturen auf beiden Seiten der Null-Grad-Grenze, wobei in Höhenlagen Temperaturen von -15°C keine Seltenheit sind. Trotz allem fällt im Winter nicht allzuviel Schnee.
Cheju-do ist der wärmste, aber auch der feuchteste Punkt Süd-Koreas. Der Winter dort ist mild aber regenreich, der Frühjahr kommt dafür aber eher zum Zug als auf dem Festland.

Bild Nr. 758 - 357 mal gesehen

Bild Nr. 760 - 250 mal gesehen

Bild Nr. 766 - 195 mal gesehen

Bild Nr. 765 - 190 mal gesehen

Bild Nr. 764 - 195 mal gesehen

Bild Nr. 763 - 222 mal gesehen

Bild Nr. 762 - 244 mal gesehen

Bild Nr. 761 - 263 mal gesehen

Bild Nr. 759 - 313 mal gesehen