Reiseberichte

Kreta - Fantastischer Sommerausklang in der Balos Lagune

Eine einzigartige blaue Lagune im äußersten Nordwesten Kretas gilt noch als Geheimtipp. In den Reiseführern steht keinerlei Info zu diesem Naturphänomen.

Reichlich hinter Kissamos weisen große Schilder auf die Bootstouren zur Lagune von Balos hin. Etwa 45 Euro kostet uns die Tour mit 3 Personen. Vernünftiger Preis für eine 7stündige Bootstour finden wir. Als erstes fahren wir zur Festungsanlage Gramvousa. Aufenthalt ca. 2 Stunden. Das ist aber ausreichend, um die Festung zu erklimmen und für ein anschließendes Bad im türkisfarbenen Meer…

Dann geht’s weiter zum südseeähnlichen Strand von Balos. Hier haben die sonnenverwöhnten Passagiere nun 3 Stunden Strandaufenthalt in der Lagune von Balos.

Mit Zubringerbooten wird man vom Schiff zum Strand gefahren. Das Wasser funkelt in allen erdenklichen Blau- und Türkisabstufungen.
Etliche Leute machen Fotosession am Strand, rekeln sich im Wasser herum, machen Posen und hoffen, dass die Fotos spitze werden…

Zu erwähnen wäre da noch, dass wir diese Tour bereits in unserer ersten Urlaubswoche machten - allerdings mit Auto. Das würde ich aber nach dem Durchfahren dieser Buckelpiste nur Wahnsinnigen empfehlen. Die Straße ist nicht befestigt, schlängelt sich ca. 10 km entlang des Küstenstreifens, besitzt 30 bis 50cm tiefe Schlaglöcher (nicht gelogen oder übertrieben). Fahrt pro Strecke ca. 1 Stunde, wenn man nicht schon reichlich abgekotzt hat und vorher umgedreht ist. Außerdem ist die Piste staubig ohne Ende und kann einem schnell mal die Autoreifen zur Sau machen…

Wir waren jedenfalls zufrieden, ohne Platten zurück gekommen zu sein. Außerdem stand im Mietvertrag noch der lustige Satz „Beim Verlassen asphaltierter Straßen erlischt jeglicher Versicherungsschutz.“ Gott sei Dank ist ja nichts passiert.
Abenteuer im Urlaub eben… Fucking Gravel Road – kann man da nur schreien!!!

Das haben bestimmt auch die Insassen der vielen Mietautos gesagt, die sich im Gebirge ihre Kiste um die Ohren gehauen haben. Ja auf Grund des einsetzenden Regens wurden die Straßen glitschig und einige wahrscheinlich Erstmietautobesitzer sind von der Fahrbahn abgekommen und verunglückt. Einfach mal zu schnell in die Kurve gegangen oder was auch immer. Jedenfalls ist hier bei einem Regenguss echt Vorsicht angesagt in Sachen Autofahren. Das als Tipp!

Abends auf dem Balkon haben wir uns dann noch die Bilder auf der Kamera angesehen und fanden, dass der Aufwand sich trotz der Tortur gelohnt hat. Die geilen Fotos (siehe Galerie) haben das alles entschuldigt und vergessen gemacht…

Fazit: Endlich mal vernünftige Kretabilder!!!


Kalispera, Adio!

Bild Nr. 27929 - 1736 mal gesehen

Bild Nr. 27941 - 650 mal gesehen

Bild Nr. 27945 - 610 mal gesehen

Bild Nr. 27950 - 582 mal gesehen

Bild Nr. 27952 - 558 mal gesehen

Bild Nr. 27953 - 551 mal gesehen

Bild Nr. 27951 - 587 mal gesehen

Bild Nr. 27949 - 586 mal gesehen

Bild Nr. 27947 - 573 mal gesehen

Bild Nr. 27946 - 625 mal gesehen

Bild Nr. 27931 - 1099 mal gesehen

Bild Nr. 27930 - 1225 mal gesehen

Bild Nr. 27943 - 638 mal gesehen

Bild Nr. 27942 - 637 mal gesehen

Bild Nr. 27940 - 692 mal gesehen

Bild Nr. 27939 - 687 mal gesehen

Bild Nr. 27938 - 710 mal gesehen

Bild Nr. 27937 - 727 mal gesehen

Bild Nr. 27936 - 750 mal gesehen

Bild Nr. 27935 - 837 mal gesehen

Bild Nr. 27934 - 1093 mal gesehen

Bild Nr. 27933 - 1045 mal gesehen

Bild Nr. 27932 - 1160 mal gesehen

Bild Nr. 27931 - 1099 mal gesehen

Bild Nr. 27930 - 1225 mal gesehen