Frau Wagenknecht, Sie würde ich zur Bundeskanzlerin wählen!

Sie sind lediglich von Verrätern umgeben und in der falschen Partei.

Das heißt, eigentlich passen Sie in gar keine Partei.

Sie sind in allererster Linie Frau und Mensch, selbstbewusst und authentisch - und sogar noch attraktiv und gebildet. Selbst Röcke und Kleider tragen Sie! Ich traue Ihnen sogar zu, im Laufe der Zeit eine vernünftige "Flüchtlingspolitik" zu machen. Vernunft und Menschlichkeit stellen bei Ihnen keinen Widerspruch dar, eine Bevorzugung von Immigranten gegenüber deutschen Familien käme bei Ihnen nicht infrage, und sie würden auch den Amerikanern die Leviten lesen. Bei angebrachter Kritik (Sie stellten Euro und EU- "Die EU ist ein Hebel zur Zerstörung der Demokratie"- infrage) wurden sie von ihrer "neu-neoliberalen" Partei aber stets zurückgepfiffen, wenn sie ihr nicht ins Weltbild passte.

Bei aller "Taffheit" sind Sie ein "Muttertyp", der eine demokratische Nation einer technokratischen, undemokratischen "NWO" vorziehen würde und den Mensch im Vordergrund sieht.

Ich stimme bei weitem nicht mit allen Ihren Ansichten überein. So tragen die heutigen Deutschen keine Verantwortung für ihre auf 12 Jahre reduzierte "Geschichte". Und selbst diese "Geschichte" ist nicht ausschließlich einem Teil unserer Großväter anzulasten, sondern hatte "viele Väter".

Aber sei`s drum! Ich weiß, dass Sie es ehrlich meinen und weder Heuchlerin noch Opportunistin sind. Und darauf kommt es letzten Endes an!