Ukraine, weltweite Zerschlagung von Staaten inkl. EU, Privatisierung der Welt

"Wir haben es mit einer Weltdepression zu tun. Diese Depression ist in mancher Hinsicht schlimmer als die Depression der 1930er Jahre, und wir sind jetzt im sechsten bis siebten Jahr dieser Depression. Und innerhalb dieses Rahmens gibt es eine bewusste Politik von State department und CIA. Und diese Politik ist die Zerschlagung des Staates.

Also Zerschlagung der Sowjetunion vor 20 Jahren, Zerschlagung Russlands, Zerschlagung der Europäischen Union. [..] Die Idee war, die ganzen arabischen Staaten kaputtzumachen. [..] Die Balkanisierung aller bestehenden Subjekte auf der internationalen Ebene. Libyen in drei Teile, Sudan in zwei Teile, Irak drei Teile, für den Iran gibt es vier bis fünf Teile, Pakistan vier Teile..." [Webster Griffin Tarpley]

Unter dem Aspekt der Zerschlagung von Staaten können wohl auch nur die von der Politik und den Vertretern der Konzerne im Geheimen geführten Verhandlungen des TTIP/TAFTA-Abkommens gesehen werden, mit dem die Staaten massivst weiter privatisiert werden sollen, denn es wird nach Verabschiedung dieses Abkommens fast nur noch Privatrecht gelten. Wie wäre sonst eine Garantie der Gewinne der privaten Unternehmen durch Staaten möglich?! Der Staat als Geldeintreiber für die Konzerne, die Politik als Hure der Elitebanker. Nichts Neues im Grunde, nur die Dimensionen überschreiten inzwischen alles, was bisher vorstellbar war.

Klar, dass die Menschen insbesondere in der von den korruptesten Politikern aller Zeiten voll vor die Wand gefahrenen führenden Bananenrepublik des Planeten, der Bundesrepublik Deutschland Treuhandverwaltung (neu), kurz BRiD, vorher über monströse Betrügereien wie die Klima-"Rettung", die Banken-"Rettung", den Euro und die EU beklaut und verschuldet werden sollen in absolut gigantischen Dimensionen und wie nie zuvor in der Geschichte.

"Das Euro-Finanzsystem mit seinem Sprengsatz der Finanzwetten kann immer nur in eine Richtung gehen, in den Untergang, sobald es Rothschild und Konsorten als opportun erachten. Die Wettsummen sind nicht begrenzbar, sie schießen nach Bedarf in galaktische Höhen. Der [..] Wirtschaftsprofessor und Nobelpreisträgers Joseph Stiglitz brachte dies ohne Umschweife zum Ausdruck: " Die Staaten der Eurozone sind nicht in der Lage, die Staatsschuldenkrise wirklich zu lösen, was auch immer sie beschließen." [2]
Es war also klar, dass der Euro dann versenkt würde, sobald sich die BRD mit den mannigfaltigen Finanz- und Rettungsprogrammen, also nach oben offenen Wettverpflichtungen (Target1 und Target2, Bankenrettungen, Länderrettungen, ESFS, ESM usw., usw.) mit völkerrechtlichen Verträgen zum eigenen Tod und dadurch zum ewigen Tribut der Lobby verpflichtet haben würde.

Mehr noch, allein die Tatsache, dass dem lobbyeigenen Dollar durch das menschenverachtende Spekulationssystem ebenfalls der Zusammenbruch beschieden ist, treibt die Lobby zur Vernichtung des Konkurrenten Euro an. Durch die Tributgesetze sind die Deutschen bis zu ihrem baldigen Ende zu einer hoheitlichen Sklavenmasse der Lobby gemacht worden. Dem Euro, der mit einer Spekulations-Schlinge um den Hals auf einem wackeligen Schuldenstuhl stand, wird jetzt von Rothschild der Stuhl unter den Füßen weggetreten – dem Euro wird das Genick gebrochen. Und die Deutschen enden sozusagen als leibeigene Sklaven. All ihr Besitz, alles Erarbeite, sogar ihr Land und ihr Leben, gehören sozusagen der Lobby." [ Quelle]

Dafür, dass die kaum noch darstellbaren Geldströme von unten nach oben niemals mehr versiegen, sorgen Verbrecherverträge wie der EU-Vertrag, der Euro ink. EZB aka Goldman am Main, der ESM-Vertrag, der Target2-Vertrag sowie ungezählte PPP- und CBL-Verträge, die unsere unterbelichteten und megakorrupten Politdarsteller ausschließlich im Interesse der Kapitalelite auf Kosten der Bürger, die sie nur noch wie ihre Leibeigenen betrachten, abgeschlossen haben und auch weiterhin - siehe TTIP/TAFTA - abschließen werden, wenn wir sie nicht endlich daran hindern.

Alles lesen....