Angeborene Würde und Recht

am 18 Januar 2016 erschien auf der Webseite des UN News Centre der Artikel "The moment we do not support the human rights agenda we see it rolling back in many parts of the world" – Zeid Ra'ad Al Hussein.

Laut Völkerrecht, also "Charta der Vereinten Nationen", "Allgemeine Erklärung der Menschenrechte" und allen weiteren Resolutionen der Vereinten Nationen wie z.B. die "Erklärung über die Errichtung einer neuen internationalen Wirtschaftsordnung" (NWO), ist nicht nur Terrorismus sondern auch Machtmissbrauch, Korruption und Wirtschaftskriminalität ein Anliegen der Vereinten Nationen.

Doch bevor wir uns die aktuelle Situation unserer Welt anschauen, werfen wir erst einmal einen Blick auf die "Allgemeine Erklärung der Menschenrechte", denn gemäß Präambel dieser Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte heißt es klar und für alle unmissverständlich:

"Da die Anerkennung der angeborenen Würde und der gleichen und unveräußerlichen Rechte aller Mitglieder der Gemeinschaft der Menschen die Grundlage von Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden in der Welt bildet,

da die Nichtanerkennung und Verachtung der Menschenrechte zu Akten der Barbarei geführt haben, die das Gewissen der Menschheit mit Empörung erfüllen, und da verkündet worden ist, daß einer Welt, in der die Menschen Rede- und Glaubensfreiheit und Freiheit von Furcht und Not genießen, das höchste Streben des Menschen gilt,

da es notwendig ist, die Menschenrechte durch die Herrschaft des Rechtes zu schützen, damit der Mensch nicht gezwungen wird, als letztes Mittel zum Aufstand gegen Tyrannei und Unterdrückung zu greifen,

da es notwendig ist, die Entwicklung freundschaftlicher Beziehungen zwischen den Nationen zu fördern,

da die Völker der Vereinten Nationen in der Charta ihren Glauben an die grundlegenden Menschenrechte, an die Würde und den Wert der menschlichen Person und an die Gleichberechtigung von Mann und Frau erneut bekräftigt und beschlossen haben, den sozialen Fortschritt und bessere Lebensbedingungen in größerer Freiheit zu fördern,

da die Mitgliedstaaten sich verpflichtet haben, in Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen auf die allgemeine Achtung und Einhaltung der Menschenrechte und Grundfreiheiten hinzuwirken,

da ein gemeinsames Verständnis dieser Rechte und Freiheiten von größter Wichtigkeit für die volle Erfüllung dieser Verpflichtung ist,

verkündet die Generalversammlung diese Allgemeine Erklärung der Menschenrechte als das von allen Völkern und Nationen zu erreichende gemeinsame Ideal, damit jeder einzelne und alle Organe der Gesellschaft sich diese Erklärung stets gegenwärtig halten und sich bemühen, durch Unterricht und Erziehung die Achtung vor diesen Rechten und Freiheiten zu fördern und durch fortschreitende nationale und internationale Maßnahmen ihre allgemeine und tatsächliche Anerkennung und Einhaltung durch die Bevölkerung der Mitgliedstaaten selbst wie auch durch die Bevölkerung der ihrer Hoheitsgewalt unterstehenden Gebiete zu gewährleisten."

Wie können wir die Bedeutung von "die Anerkennung der angeborenen Würde" und "unveräußerlichen Rechte" als jene beiden bildenden Grundlagen von Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden in der Welt am einfachsten erkennen und verstehen?

Wir können uns zunächst fragen ob es ohne würdevolle unveräußerliche Rechte überhaupt eine Anerkennung der angeborenen Würde geben kann, welche wiederum Voraussetzung für würdevolle unveräußerliche Rechte ist. Wir können uns weiterhin fragen ob wir überhaupt würdevolle unveräußerliche Rechte haben, die aus der Anerkennung der angeborenen Würde entsprungen sind oder nicht. Doch ist es nicht zunächst einmal viel wichtiger zu erkennen und verstehen was diese angeborene Würde überhaupt ist? Schließlich ist diese in Deutschland laut "Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland" unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

Diese angeborene Würde muss etwas mit unserem Bewusstsein zu tun haben. Da wir Menschen alle ein Bewusstsein haben, haben wir auch diese angeborene Würde die zu achten und zu schützen ist. Doch was genau ist diese kostbare angeborene Würde, dieses Bewusstsein, und wie könnte man am einfachsten diese Frage beantworten?

Bewusstsein ist zunächst einmal bewusst, erkenntnisfähig und gewahr. Wir sind uns verschiedene Phänomene bewusst, können diese erkennen, voneinander unterscheiden, sind uns dessen gewahr und können kommunizieren. Doch was und wo ist hier nun unsere angeborene Würde die so kostbar sein soll dass diese zu schützen so wichtig ist? Wir haben und stellen viele Fragen, aber stellen wir auch die richtigen Fragen wenn es um diese Frage geht? Ist es eigentlich so kompliziert wie es den Anschein haben mag oder ist es letztendlich ganz einfach?

Vielleicht mag es für einige zu einfach sein, weil sie selbst so kompliziert sind, doch kann man trotz aller Einfachheit tatsächlich selbst ganz einfach erkennen und verstehen. Schauen wir uns, ob mit oder ohne all die vielen Ergebnisse und Hinweise durch Forschung und Wissenschaft, selbst unser Bewusstsein an, ergibt sich bezüglich unserer angeborenen Würde ein ganz besonders interessanter Aspekt unseres Bewusstsein. Denn unser Bewusstsein ist nicht nur bewusst, erkenntnisfähig, gewahr und kann kommunizieren sondern ist grundlegend weder dauerhaft noch nichtexistent.

Dies ist ein vielleicht zunächst unspäktakulär erscheinender Aspekt unseres Bewusstsein, dennoch eine sehr wichtige Tatsache und daran zu erkennen dass Gedanken und Emotionen weder dauerhaft noch nichtexistent sind, dass unsere Wahrnehmung und Erfahrung der Realität weder dauerhaft noch nichtexistent ist, dass unser Körper und unsere Umwelt weder dauerhaft noch nichtexistent ist und sich darum auch alles ständig verändert, alles in gegenseitiger Abhängigkeit ist und verändern lässt. Auch wenn aus diesem Beitrag keine Abhandlung über Philosophie und Psychologie werden soll, ist es dennoch für jeden einzelnen Menschen sehr wichtig zu erkennen und vestehen was diese unsere angeborene Würde ist und woran man unveräußerliche Rechte, also die beiden wichtigen Grundlagen für unsere Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden in der Welt, selbst erkennen, verstehen und vor allem auch leben kann um eben Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden für sich selbst und alle Menschen bewirken zu können.

Es ist mir eine sehr wichtige Herzensangelegenheit diese Botschaft zu überliefern um im Sinne der angeborenen Würde eines jeden einzelnen Menschen einen sehr wichtigen Beitrag für den Frieden und das Wohlergehen aller Menschen der Gegenwart und Zukunft zu leisten. Aus aktuellem Anlass unseres Weltgeschehens, ist es mir sehr wichtig alle Menschen eine ganz besondere und sehr interessante grundlegende Tatsache erkennen und verstehen zu lassen, wovon der Frieden und das Wohlergehen eines jeden einzelnen Menschen und der Menschheit in der Gegenwart und Zukunft abhängig ist.

Auch laut "Erklärung der Vereinten Nationen über Menschenrechtsbildung und -ausbildung" heißt es nicht nur dass jeder Einzelne und alle Organe der Gesellschaft sich bemühen müssen, durch Unterricht und Bildung die Achtung der Menschenrechte und Grundfreiheiten zu fördern, sondern auch deren Ziel es ist, die allgemeine Achtung und Einhaltung aller Menschenrechte und Grundfreiheiten zu fördern und so unter anderem zur Verhütung von Menschenrechtsverletzungen und -verstößen beizutragen, indem die Menschen durch die Vermittlung von Wissen, Kompetenzen und Verständnis und die Entwicklung ihrer Einstellungen und Verhaltensweisen dazu befähigt werden, zum Aufbau und zur Förderung einer universalen Kultur der Menschenrechte beizutragen. Es gibt eine Erklärung über das "Recht auf Entwicklung" und eine "Erklärung über das Recht der Völker auf Frieden", mit allen darin enthaltenen Zielen die klar und eindeutig formuliert sind. Auch wird in der "Erklärung über die Vorbereitung der Gesellschaft auf ein Leben in Frieden" eindeutig darauf hingewiesen dass Kriege im menschlichen Geist entstehen und dass daher die Bollwerke des Friedens ebenfalls im Geist der Menschen errichtet werden müssen.

In diesem Zusammenhang kann man auf die "Erklärung über das Recht und die Verpflichtung von Einzelpersonen, Gruppen und Organen der Gesellschaft, die allgemein anerkannten Menschenrechte und Grundfreiheiten zu fördern und zu schützen" verweisen und ebenfalls nur wieder bekräftigen wie wichtig die Einhaltung der Ziele und Grundsätze der Charta der Vereinten Nationen für die Förderung und den Schutz aller Menschenrechte und Grundfreiheiten für alle Menschen in allen Ländern der Erde ist, und der Bedeutung der "Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte" und der Internationalen Menschenrechtspakte 287 als Grundbestandteile der internationalen Anstrengungen zur Förderung der allgemeinen Achtung und Einhaltung der Menschenrechte und Grundfreiheiten sowie der Bedeutung der anderen im Rahmen des Systems der Vereinten Nationen wie auch auf regionaler Ebene verabschiedeten Menschenrechtsübereinkünfte.

Aber zurück zu unserer angeborenen Würde, die so kostbar ist dass diese zu schützen die Pflicht eines jeden einzelnen Menschen ist, da sie Grundlage für Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden eines jeden einzelnen Menschen in der Gegenwart und Zukunft ist. Da grundlegend alles weder Dauerhaft noch Nichtexistent ist, können wir ableiten dass Dauerhaftigkeit (Eternalismus) und Nichtexistenz (Nihilismus) eine Illusion ist da Dauerhaftigkeit bzw. Eternalismus und Nichtexistenz bzw. Nihilismus nicht der Realität entspricht.

Eternalismus und Nihilismus, aufgrund von Ignoranz gegenüber der grundlegenden Freiheit von Dauerhaftigkeit und Nichtexistenz bzw. Realität, ist also jene Illusion die von einigen als Matrix beschrieben und zu verstehen versucht wird um dieser endlich entkommen zu können. Diese Ignoranz und Illusion ist das Gegenteil unserer angeborenen Würde und der Grund für ein Gefangen sein in Ignoranz und den Illusionen des Eternalismus und Nihilismus mit der sich daraus ergebenden Spirale von Ungerechtigkeit, Unruhe und Krieg bzw. Ursachen des Leid und Leid.

Beim Durschschauen von Ignoranz, Eternalismus, Nihilismus, Unrecht usw. um all dem endlich zu entkommen, verhält es sich wie mit dem Durschauen von Illusionen eines Magiers der Tricks beherrscht um allen Zuschauern, die diese Tricks nicht kennen, eine entsprechende Illusion wahrnehmen und erfahren zu lassen. So verhält es sich auch mit Unrecht usw. welches man als Recht usw. erscheinen lassen kann, sofern die Menschen diese Illusionen nicht durchschauen und somit auch nicht Unrecht, Machtmissbrauch, Korruption, Wirtschaftskriminalität und Extremismus als solchen erkennen können.

Jeder der sich das Völkerrecht oder/und Recht der einzelnen Rechtsstaaten bzw. durch Treuhandsystem verwalteten Völker gemäß "Charta der Vereinten Nationen" unserer Welt heranzieht und sie mit dem Geschehen der Religionen, Rechtsstaaten und ihrer Wirtschaft betrachtet, kann einerseits nicht nur erkennen wie Unrecht, Machtmissbrauch, Korruption, Wirtschaftskriminalität und Terrorismus unsere Welt und unsere Menschheit in eine schreckliche Situation bewegt haben und weiterhin bewegen sondern auch die dringende Notwendigkeit der Selbstdisziplin eines jeden einzelnen Menschen aller Völker für den Frieden und das Wohlergehen eines jeden einzelnen Menschen in der Gegenwart und Zukunft. Dabei ist es sehr wichtig zu erkennen und verstehen dass Eternalismus und Nihilismus nicht der angeborenen Würde eines Menschen entspricht und niemals als unveräußerliches Recht eine Grundlage für Freiheit, Gerechtigkeit und Freiheit sein konnte/kann, da Eternalismus und Nihilismus nicht der Realität bzw. grundlegenden Freiheit von Dauerhaftigkeit und Nichtexistenz entspricht und lediglich sinnlos Menschen die von Natur aus gegebene grundlegende Freiheit entzieht, ungerecht ist und letztendlich nur sinnlos Unruhe und Krieg bzw. Ursachen des Leid und Leid bewirkt. Wenn also Unrecht, Machtmissbrauch, Korruption, Wirtschaftskriminalität und Terrorismus, aufgrund von Ignoranz, Eternalismus und Nihilismus, zu Recht wird, Machtmissbrauch, Korruption, Wirtschaftskriminalität und Terror stattfindet, ist, aus Gewissensgründen der angeborenen Würde eines Menschen, Widerstand und Aufstand gegenüber Tyrannei und Unterdrückung das Recht und die Pflicht eines jeden einzelnen Menschen um Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden in der Gegenwart und Zukunft für jeden einzelnen Menschen zu schützen oder/und wieder herzustellen.

Es ist darum dringend weltweit allen Beamten mit Polizeibefugnissen zu empfehlen sich durch Selbstdisziplin an den Verhaltenskodex der A/RES/34/169 und auch weltweit allen anderen Personen die bei einem Gewaltmonopol oder innerhalb dessen Wirtschaft auf irgend eine Weise tätig sind dringend zu empfehlen sich durch Selbstdisziplin an die "Allgemeine Erklärung der Menschenrechte" und allen weiteren Resolutionen der Vereinten Nationen zu halten, damit öffentliche Hand und Wirtschaft nicht weiterhin durch Ignoranz, Unrecht, Machtmissbrauch, Korruption und Wirtschaftskriminalität ihre kriminelle NWO den Menschen diktiert und dadurch der Mensch gezwungen wird, als letztes Mittel zum Aufstand gegen Tyrannei und Unterdrückung zu greifen, welcher nicht als Extremismus/Terrorismus missverstanden und als solcher zu bekämpfen versucht werden sollte um eben keinen Machtmissbrauch im Deckmäntelchen Recht und damit einhergehenden Immunität (Gewaltmonopol) gegenüber dem Aufstand gegen Tyrannei und Unterdrückung zu betreiben und rechtfertigen. Denn die Rechte und Pflichten eines Gewaltmonopols bzw. aller Staatlichen Gewalt wurzeln in der angeborenen und zu schützenden Würde eines Menschen und sind durch die o.g. Resolutionen der Vereinten Nationen als auch der Verfassungen der einzelnen Rechtsstaaten klar und unmissverständlich zu schützen, wie auch dass jeglicher Bruch dieser Resolutionen klar und unmissverständlich als Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Menschheit bezeichnet und geahndet wird. Für die Wirtschaft ist auch aus der "Weltcharta für die Natur" klar und eindeutig zu entnehmen dass die Erhaltung des Gleichgewichts und der Qualität der Natur sowie die Erhaltung der natürlichen Ressourcen im Interesse gegenwärtiger und künftiger Generationen vor allen anderen Überlegungen stehen müssen.

Es geht letztendlich zum einen um alle Mittel die wir Menschen zum Leben brauchen als auch der Tatsache dass wir alle in wechselseitiger Abhängigkeit Leben, einer Realität leben die von sich selbst aus weder dauerhaft noch nichtexistent ist und darum Eternalismus und Nihilismus sinnlos Negativität, Gewalt und Leid bewirkt und zum anderen, dass wir, wie auch aus den verschiedenen Resolutionen der Vereinten Nationen zu entnehmen ist, aufgrund unserer angeborenen Würde grundlegend alle ein Recht auf Frieden und Wohlergehen haben als auch alle das Recht und die Pflicht haben sich durch Selbstdisziplin dafür einzusetzen.

Überprüfen Sie darum bitte alle Informationen auf Eternalismus und Nihilismus, alles Recht auf Unrecht und alles Recht das kein Unrecht ist auf Machtmissbrauch, Korruption und Wirtschaftskriminalität. Sie werden vielleicht empört sein wie Sie alle betrogen wurden und betrogen werden, denn die Menschheit hat es weltweit, auf der Basis von Ignoranz gegenüber der grundlegenden Freiheit von Dauerhaftigkeit und Nichtexistenz und sich daraus ergebendem Eternalismus und Nihilismus, mit einem gigantischen Trickbetrug durch die öffentliche Hand und Wirtschaft zu tun und nicht nur eine Bedrohung für die Menschhlichkeit und Menschheit der Gegenwart und Zukunft ist sondern auch aufgrund von Umweltverschmutzung die Menschheit, Tiere und Natur in eine sehr schwierige Situation gebracht hat. Die Menschheit hat es mit einem massivem Verbrechen an der Menschlichkeit, Menschheit, Tiere und Natur der Gegenwart und Zukunft zu tun welches unverzüglich durch Selbstdisziplin eines jeden einzelnen Menschen zu unterbinden ist.

Dies ist meine persönliche Sichtweise bezüglich unserer Gegenwart und Zukunft der Menschheit, die ich gerne mit Ihnen teilen und den nun folgenden Worten abschließen möchte:

"Es gibt nichts das einen Menschen und eine Gesellschaft von Menschen in der Gegenwart und Zukunft derart schaden kann wie die trügerische Illusion Ignoranz gegenüber der grundlegenden Freiheit von Dauerhaftigkeit und Nichtexistenz und es gibt kein Gift und keine Droge wie die sich daraus ergebenden Illusionen des Eternalismus und Nihilismus."

"Eternalismus und Nihilismus ist eine Bedrohung für den Frieden und das Wohlergehen aller Menschen der Gegenwart und Zukunft."

"Ein Mensch und eine Gesellschaft von Menschen lebt nur in Freiheit, wenn Weisheit und Mitgefühl den größten Einfluss auf einen Menschen und eine Gesellschaft von Menschen hat."

Bitte leben Sie ihre angeborene Würde, bitte leben Sie Freiheit und verbreiten Sie diese Botschaft, vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!