Ankündigung und Einladung: Demonstration gegen Vorratsdatenspeicherung am 10. Oktober in München



Stoppt den Überwachungswahnsinn! Vorratsdatenspeicherung und BND-Skandal zeigen: Die Bundesregierung liefert die Bürger permanenter Kontrolle aus. Damit muss Schluss sein! Ein breites Bündnis aus Parteien und Organisationen ruft zur Demonstration für Datenschutz und gegen staatliche Überwachung auf:

Samstag, 10. Oktober 2015, 13.30 Uhr, Max-Joseph-Platz, München.

Unter dem Motto "Freiheit statt Angst" gehen die Menschen auf die Straße.
Bei der Auftaktveranstaltung spricht unter anderem die ehemalige Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger.

Kristos Thingilouthis, Politischer Geschäftsführer der Piratenpartei Deutschland, der Mitorganisatorin der Demonstration, erklärt: "Die Vorratsdatenspeicherung verhindert weder Terroranschläge noch gibt es irgendeine Untersuchung, die bewiesen hätte, dass sie nützlich ist, außer zum Aufbau einer Diktatur."

Weitere Informationen zur Demonstration und den Forderungen des breiten Bündnisses sind online abrufbar unter http://57361.seu1.cleverreach.com/c/15790306/a84dd2e4461-nvccs4

Wir bitten Sie um Veröffentlichung der Terminankündigung und Berücksichtigung in Ihrer Berichterstattung.

Unterstützer und Sprecher:
* Bündnis 90/DIE GRÜNEN, Dieter Janeck
* DIE LINKE. München, Martina Renner
* digitalcourage
* FDP, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger
* FfIF e. V., Sylvia Johnigk
* Humanistische Union, Florian Ritter
* Load e. V., Jimmy Schulz
* Mehr Demokratie
* Neue Liberale
* Piratenpartei Deutschland, Kristos Thingilouthis