PIRATEN fordern gesicherte Übertragung von Patientendaten


Steffen Jung, der 1. Vorsitzende des PIRATEN-Kreisverbanden Reutlingen Tübingen staunte nicht schlecht, als er am 15. Juni 2016 um 9:13 Uhr vom Osnabrücker Pflegedienst [1] ein 16-seitiges Fax mit der Einzelfallbegutachtung eines pflegeversicherten Patienten auf seinem privaten Faxgerät erhielt.

Mit eidesstattlicher Versicherung vom 2. Juli dokumentiert Steffen Jung [2], der bei den PIRATEN an einer erweiterten Datenschutzschulung teilgenommen hat, wie er sofort die Brisanz des Faxes erkannte und alle notwendigen Sicherungs- sowie Informationsmaßnahmen ergriff. So schaltete er unverzüglich den zuständigen Bundesbeauftragten für Datenschutz der Piratenpartei Deutschland, Thomas Marc, sowie Anja Hirschel, Datenschutzbeauftragte der PIRATEN des Landesverbandes Baden-Württemberg ein.

Letztere erklärt hierzu:
"Uns PIRATEN ist es wichtig, dass Datenschutz konsequent gelebt wird. Dank der regelmäßigen internen Fortbildungen reagierte der Vorstand sofort richtig und konnte so größereren Schaden verhindern. Vorfälle wie diese zeigen, dass gerade bei besonders schützenswerten Daten sichere Übertragungswege endlich Standard werden müssen."

Stefan Körner Vorsitzender der Piratenpartei Deutschland:
"Wir sind schockiert, dass sich nach allen Vorfällen der Vergangenheit im Jahr 2016 einige Organisationen immer noch keine Gedanken über Datenschutz und Datensicherheit zu machen scheinen. Patientendaten einfach so durch die Gegend zu faxen, immer in der Gefahr, dass diese falsch versendet oder abgegriffen werden, ist für mich unfassbar. Wir PIRATEN fordern seit langem, dass jegliche persönliche Kommunikation zwischen z. B. Arzt, Patient und Krankenkasse, sowie zwischen Bürgern und Behörden verschlüsselt zu geschehen hat. Nicht auszudenken, wenn diese Daten in falsche Hände geraten. Wir fordern deshalb dringlich alle mit sensiblen Daten befassten Stellen auf, für einen wirksamen Datenschutz zu sorgen. Fälle wie dieser dürfen sich nicht wiederholen."


Quellen:
[1] Osnabrücker Pflegedienst http://pm.piratenpartei.de/c/18894953/a84dd2e4461-o9w9hc

[2] Eidesstattlichen Versicherung zum Datenschutz Fail vom 2. Juli erklärt Steffen Jung http://pm.piratenpartei.de/c/18894954/a84dd2e4461-o9w9hc