Wie die "Maus" nicht nur unsere Jüngsten manipuliert und in die Fänge der kriminellen Klimasekte treibt

Der Beitrag der Reihe "Die Sendung mit der Maus" der ARD weiter unten erklärt in leicht verständlicher Form, was Kondensstreifen (Contrails von Condens trails) sind, und wie sie entstehen.

Wer schaut "Die Sendung mit Maus"? Sind das nur die Kleinen? Nein. Die Sendung schauen alle Altersgruppen, es werden also mit diesem Beitrag alle "aufgeklärt" über Kondensstreifen, und wie diese entstehen. Im Beitrag sind einige Kondensstreifen zu sehen. Die Maus hat es mit Dr. Eckart von Hirschhausen inzwischen sogar ins Abendprogramm geschafft.

Entscheidend ist im aktuellen Fall, was nicht gezeigt und nicht gesagt wird, was der Zuschauer aber schlussfolgern könnte und soll, dass nämlich am Himmel entweder natürliche Wolken oder Kondensstreifen zu sehen sind, was in der Realität ganz und gar nicht der Fall ist! Aber genau dieser Gedanke wird mit diesem Beitrag beim Zuschauer bezweckt, der denken soll: natürliche Wolken und Kondensstreifen.

Die Generierung von künstlichen Wolken, d. h. die Manipulation des Wetters mit Geo-Engineering-Technologien abseits von Chemtrails soll in diesem Betrag nicht weiter diskutiert werden, obwohl sich das Wetter (Klima = 30 Jahre Wetter in einer Region) seit Jahrzehnten weltweit nicht mehr in natürlicher Form entwickelt. Diese Tatsache könnte einen heilsamen Schock bei unseren lieben Klimaschäfchen auslösen mit einem sich hoffentlich anschließendem Erkenntnisprozess.

Alles lesen...