Warum das Ganze?

Warum?

Ich habe mich das immer gefragt und ich frage mich noch, denn es ist die zentrale Frage, vielleicht auch für euch …warum das Ganze?

Ausbau des Militär und Geheimdienstapparates, Schaffung von Überwachungs- und Eingriffsgesetzen, Manipulation der Geschichtsbücher, Veränderung der Sprache durch orwellsches Neusprech, Steuerung der Medien und die Kontrolle der Bevölkerung wozu dient das denn alles?

Es dient letztlich dazu, die herrschende Klasse und die als graue Eminenzen über ihnen stehenden Finanzeliten und ihre Ideologie mittels Mordanschlägen, Verhaftungen und Folter zu verteidigen ohne sich verantworten zu müssen, während diese mit ihren Raubzügen fortfahren.

Mit jedem Gesetz, mit jedem mehr an Kontrolle und weniger an Bürgerrechten gehen wir einen kleinen Schritt weiter hin zum endgültigen Bruch mit demokratischen Prinzipien, weg vom Grundgesetz hin zum Totalitarismus.
Hinter der Wende zum Polizeistaat stehen tiefgreifende strukturelle Veränderungen in der Gesellschaft. Die tiefe Kluft zwischen den Multimillionären, Multimilliardären, Multibillionären also der neuen Aristokratie/Oligarchie, die das wirtschaftliche und politische Leben beherrscht und den arbeitenden Menschen, d.h. der großen Mehrheit der Bevölkerung, ist mit Demokratie oder einer Republik nicht vereinbar.

Der neue Totalitarismus hat mit der alten Erfahrung wenig zu tun, die neuen Verführungen kommen viel subtiler daher als die Nazis oder kommunistischen Verführungen. Es gibt eine Form eines totalitären Kapitalismus der kaum durchschaubar ist und mit allen positiv besetzten Begriffen wie Menschenrechte, Toleranz, Freiheit und Individualität arbeitet, aber das meint er nicht wirklich.
Er meint nur die Verwertbarkeit des Individuums und die Homogenisierung aller Weltverhältnisse.

Das Individuum kann er nur ertragen, wenn es zersplittert, atomisiert und manipulierbar verwertbar ist. Freiheit ist hier nur noch die Freiheit zu produzieren und zu konsumieren.

Sie brauchen die ständige Bedrohungskulisse (das Skelett im Schrank), durch künstlich und medial geschaffene aber faktisch nicht vorhandene Bedrohungen, um den Kampf gegen abweichende Meinungen gegen ihr Idealprojekt forcieren zu können.

Es gibt Funktionseliten die sich definieren über Postnationalität, die antireligiös sind und dies als Sekularismus tarnen, die Gendermainstreaming machen, so zu sagen die Geschlechtspreferenz aufheben wollen, die also alle klassisch tradierten Identitäten der Menschen zerschlagen wollen, um auf Basis dieses menschlichen Trümmerhaufens ihre „neue heile Welt“ zu errichten.

Mit dieser Ideologie, die den Menschen als Wahrheit verkauft wird, wird sie totalitär.