Reisebericht Weltreisender

Süd-Afrika: Strände, Berge und Wein am Kap der Guten Hoffnung

Fotos vom südlichsten Punkt Afrikas. Fahrt zum Kap der Guten Hoffnung - einsame Strände, romantische Weingüter, bizarre Berge. Landschaft am Ende von Afrika...

Das Kap der Guten Hoffnung

Als erster Europäer erreichte Bartolomeu Diaz, 1488, das Kap und da er hier in einen starken Sturm geriet, nannte er es „Kap der Stürme“.

Bis heute haben sich auch folgende Bezeichnungen eingeprägt: „dort wo sich die beiden Ozeane treffen“ und „südlichster Punkt von Afrika“.

Für die frühen Seefahrer war jedoch das Kap der Guten Hoffnung der Wendepunkt. Erst wenn man dieses "Kap der Stürme", wie Bartholomeus Diaz es 1488 nannte, passiert hatte, hatte man es geschafft.

Bild Nr. 9379 - 662 mal gesehen

Bild Nr. 9381 - 163 mal gesehen

Bild Nr. 9391 - 120 mal gesehen

Bild Nr. 9392 - 124 mal gesehen

Bild Nr. 9393 - 115 mal gesehen

Bild Nr. 9394 - 128 mal gesehen

Bild Nr. 9395 - 116 mal gesehen

Bild Nr. 9396 - 136 mal gesehen

Bild Nr. 9390 - 125 mal gesehen

Bild Nr. 9389 - 123 mal gesehen

Bild Nr. 9388 - 118 mal gesehen

Bild Nr. 9387 - 120 mal gesehen

Bild Nr. 9386 - 125 mal gesehen

Bild Nr. 9385 - 148 mal gesehen

Bild Nr. 9384 - 155 mal gesehen

Bild Nr. 9383 - 193 mal gesehen

Bild Nr. 9382 - 151 mal gesehen

Bild Nr. 9380 - 186 mal gesehen