Pater familias - am Ende stehen Staat, Mafia und Geldsystem (im Grunde dasselbe)

Der pater familias (lat. wörtlich ‚Familienvater‘) war das Familienoberhaupt bzw. der „Hausherr“ – meist der älteste oder „ranghöchste“ Mann im (römischen) Haushalt. Nur römische Bürgerkonnten den Status des pater familias haben. [.....]

Die Mächte des pater familias als Hausherr wurden patria potestas ‚väterliche Gewalt‘, manus‚eheherrliche Gewalt‘ und dominica potestas ‚herrschaftliche Gewalt‘ genannt. Das Wort despater familias war absolut und endgültig. Nach dem Zwölftafelgesetz hatte der pater familias dievitae necisque potestas – die Macht über Tod und Leben – über die Angehörigen der familia. Er konnte also unter Umständen seine Kinder, seine Sklaven oder seine Frau töten. [.....]

Giorgio Agamben sieht in dem vitae necisque potestas, der Tötbarkeit der Angehörigen durch den Vater, das Fundament politischer Macht, der Souveränität des Staates, die sich im Ausnahmezustand am deutlichsten zeigt. Denn während im Römischen Reich das Prinzip des Zwölftafelgesetzes galt, wonach kein Bürger ohne Urteilsspruch (indemnatus) zu Tode gebracht werden durfte, gab das vitae necisque potestas dem Vater das uneingeschränkte Recht zu töten und spiegelt darin den Ausnahmezustand wider, der heute als Suspendierung des Rechts durch den Staat verstanden wird. Die Möglichkeit des Staates, einen rechtsleeren Raum zu schaffen, sich selbst außer Kraft zu setzen, tritt für Agamben in besonders flagranter Weise in Beziehung zum Vater als Oberhaupt des Hauses, der ohne Rechtsprechung über die Angehörigen richten .{.....]

Quelle Wikipedia

Auch Christentum, Judentum und Islam entsprechen patriarchalen Herrschaftsstrukturen.

Die Neocons sind Patriarchen, Merkel ist Patriarchin, Antideutsche sind Patriarchen, die Väter des Geldsystems sind Patriarchen, eine gewisse Art von Nationalisten sind Patriarchen (hier gibt es Unterschiede).

Letzten Endes läuft alles darauf hinaus, dass die Welt von wenigen "Familien" regiert wird.

Ein "antipatriarchales" Verhalten wäre,wenn Deutsche und Migranten sich verbündeten, um gemeinsam den "Vatermord" des Systems zu begehen. Das verhindern aber wiederum "eigene" patriarchale "Unterstrukturen".