30.08.2013 Demonstration in BERLIN: HÄNDE WEG VON SYRIEN

+++ Demonstration in BERLIN+++ TEILEN TEILEN TEILEN BITTE

HÄNDE WEG VON SYRIEN!!!

Aufgrund der aktuellen Lage in Syrien wurde heute eine Demo in Berlin angemeldet.

Datum: 30.08.2013
Ort: vor der amerikanischen Botschaft(nähe Brandenburger Tor) am Pariser Platz 2
Zeit: 12 Uhr

Wir demonstrieren:

*Keinen Militärschlag des Westens gegen Syrien

*Keine Unterstützung der Terroristen in Syrien durch den Westen

*Ermöglichen einer genauen Untersuchung der UN-Inspektoren bezüglich des Giftgas-Einsatzes

Sagt bitte allen Bescheid!!!
Wir müssen sehr zahlreich sein!!!Der Boden auf dem wir stehen und laufen muss beben!!! Ich fordere, dass alle diese Nachricht verteilen!!!
Jeder der die Gelegenheit hat und nicht kommt, muss es mit sich selber ausmachen. Lasst und für die Menschenleben des syrischen Volkes kämpfen!
Lasst uns nicht auf Flächen und Länder bezogen handeln!
Ob Syrer, Deutscher, Afghane, Franzose oder sonst was:

Mensch bleibt Mensch !

Lasst uns für die Menschheit & Gerechtigkeit demonstrieren !

Keiner der Völker dieser Welt wünscht eine Intervention. Also haben sich die Regierungen uns unterzuordnen.

Gegen Krieg in Syrien!!!

https://www.facebook.com/events/169263269933517/

LEITET ES BITTE WEITER UND ERSCHEINT INSHALLAH ZAHLREICH.

Keine Militärintervention in Syrien!

Demonstration in BERLIN: Aufgrund der aktuellen Lage in Syrien wurde heute eine Demo in Berlin angemeldet. Datum: 30.08.2013 Ort: vor der amerikanischen Botschaft(nähe Brandenburger Tor) am Pariser Platz 2 Zeit: 12 Uhr

Rundinfo: am Samstag den 31.08.2013 um 14.30 Uhr am Opernplatz in Hannover ist eine Demo gegen die Gewalt in Syrien und Ägypten und für die Einheit der Ummah veranstaltet.

• Demonstration in Duisburg “Bundeswehr raus aus Afghanistan! Für Frieden in Syrien – keine ausländische Intervention”: Freitag, den 30.8.2013 um 16.30 Uhr, Porthmouthplatz (Duisburg-Hbf.)

• Demonstration in Frankfurt am Main “NATO, Golfmonarchien, Israel: Hände weg von Syrien!”: Samstag, 31.8.2013 um 14 Uhr, Alte Oper