PecuniaOlet

Le droit des gens - C `est moi!

Das Völkerrecht bin ich! Der "Weltstaat" auch. Der Absolutismus der USA kennt keine Grenzen. Er beansprucht die Deutungshoheit, er plündert, entzweit, stiftet weltweit Zerwürfnis zum Erhalt seiner Macht. Zerwürfnis stiften ist diabolischer Natur (altgriechisch  διαβάλλω diabállô „ich werfe hinüber", mal das eine oder andere Dröhnchen und Bömbchen, wenn Ihr nicht meiner Meinung seid) "diabállô" bedeutet aber auch "auseinander (zer-) werfen", daher lat. "diabolus" (der "Zerwürfnisstifter"). Staaten und Regierungen werden zum Zwecke des Machterhalts einer kleinen Elite gegeneinander aufgehetzt. Das wird auch - wie kürzlich bei einer "Stratfor Veranstaltung"  ganz offen zugegeben und sogar als moralisch fragwürdig bezeichnet.Offener geht es nicht, und offener können unsere eigenen Politiker nicht als Verräter entlarvt werden. Wenn jetzt wieder gehetzt wird, gegen Russland aufzurüsten, Deutschland und Osteuropa bewaffnet, und in der Ukraine ganz offen amerikanische Interessen zu Ungunsten der Sicherheitslage in Europa durchgesetzt werden, dann fragt man sich, weshalb bis auf sehr wenige Ausnahmen unsere eigenen Politiker nicht längst zum "Zerwürfnisstifter", also zum Teufel, gejagt wurden. Dort gehören sie nämlich hin, selbst bei aller Verblödung, die nicht alles entschuldigen kann. Bei den verlogenen deutschen Massenmedien ist dies nicht nötig, denn die sind "des Teufels".

Wir leben längst in einem völkerrechtlichen Absolutismus. Eine Revolution seitens der Völker ist überfällig!

Es sei denn, Rand Paul würde neuer Präsident der Vereinigten Staaten. Dann bestünde die Chance, dass die Vernunft ins Weiße Haus Einzug hält. Clinton oder Bush - bloß nicht. Aber genau das wird passieren!