Der Impfer des Teufels

Daniel Bahr, der Experte in Sachen Klientel-Politik, der bekennende Impffaschist, der engagierte Korruptionär, der führende Agent der Kapitalelite, der Vorsitzende der Faschisten- und Deppen-Partei (FDP), der Vorsitzende der Deutschen Eugenik-Kommission (DEK), der Vorsitzende von Raub und Mord Deutschland e. V. (RMD), der Vorsitzende der Deutschen Krankheitsindustrie Mafia a. G. (KDIM), der Vorsitzende von Dumm, Dümmer, Strohrumdumm (DDS), der Vorsitzende der Deutschen Nichtdenkersynode (DND), der Vorsitzende des Vereins zur Förderung von Korruption, Blödheit und Idiotie in der Politik (KBIP) und Cheflobbyist der Deutschen Impfmafia (DIM)? Macht dieser Daniel Bahr gerade einen neuen Vorstoß, Kinder dem Profitgott zu opfern, und zwar im Wortsinne?
"Impf-Pflicht für Kinder

Gesundheitsminister Bahr erwägt Impf-Pflicht für Kinder. "Es ist verantwortungslos, wenn Eltern ihre Kinder nicht impfen lassen."

Angesichts der dramatisch zunehmenden Anzahl von Masernerkrankungen in Deutschland bringt Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) eine mögliche Impf-Pflicht für Kinder ins Gespräch. Bahr sagte gegenüber der "Bild-Zeitung" (Dienstagausgabe): "Es ist verantwortungslos, wenn Eltern ihre Kinder nicht impfen lassen. In Skandinavien und USA sind Masern de facto ausgerottet, aber bei uns ist die Impfrate nicht hoch genug. Bleibt das so, wird die Diskussion über eine Impf-Pflicht kommen."..
Respekt, das hat Klasse: Daniel Bahr, König der Kinderschinder.

Wozu Kinder mit einer Zukunft in Gesundheit mit geistiger Klarheit und körperlicher Unver­sehrtheit belästigen, wenn die Vertreter der Krankheitsindustrie bereits Schlange stehen und ungeduldig mit Geldscheinen wedelnd und Aktienoptionen und Aufsichtsratspöstchen lockend eine neue, große Opfergruppe zur Besänftigung des Profitgottes verlangen? Wozu wurden Millionen an Spenden im Wahlkampf gegeben, wenn es sich dann später nicht rechnet für den Klienten?
"[Der Laie] erfährt nichts von all den oft neuartigen, künstlichen Krankheiten, die auf den ersten Blick nichts mit dem Impfen zu tun zu haben scheinen, weil sie meistens erst nach Wochen bis Jahren an die Oberfläche kommen. Er kennt bestenfalls ihre Namen, wie etwa AIDS, Autismus oder plötzlicher Kindstod. Und für die erschreckende Zunahme von Behinderten, die heute geradezu schon das „normale“ Straßenbild unserer Städte prägen, weiß er die Gründe nicht…" [Quelle]
Sobald Quecksilber in Dosen noch weit unterhalb dessen,
wie es in Impfungen verabreicht wird, in die Nähe
von Nervenzellen kommt, werden diese unwider-
ruflich zerstört. | Bild: YT-Video
Kinder sind optimal für die Krank­heits­industrie, denn sie können sich nicht wehren. Und Eltern, die gegen (Zwangs)-Impfungen sind, sind meist ohnehin unverbesserliche Querulanten, Systemfeinde, Klimaleugner und Gegner von Bankenmästungen. Statistiken zeigen, dass solche Personen mit Kindern oft maßlos überfordert sind, so dass sich die Aufzucht der Kleinen in staatlicher Obhut oder den Impflagern der Industrie anbietet. Dort kann man sie dann in aller Ruhe und Gelassenheit mit Nanochips, GMO-Giftmüll, Schwermetallen wie Quecksilber, Squalen, Thiomersal, Aluminiumhydroxid, Formaldehyd, Viren und Bakterien vollstopfen.
"[..] das von der gegenwärtigen Hochschulmedizin konzipierte Prinzip des Impfens [kann] nicht den geringsten Nutzen bringen. Seine einzigen Ergebnisse sind, wie die Literatur zeigt, erstens eine noch nie da gewesene Hochblüte der pharmazeutischen Industrie und zweitens eine extreme Schädigung des allgemeinen Gesundheitszustandes der Bevölkerung!" [Quelle]
Einmal geipmft und lebenslang Mitglied im Club der
Krankheitsindustrie; Quecksilber in Impfungen: So
schädigt es das Gehirn von Säuglingen
Bild:Hardcopy YT-Video
Aber die Kleinen lernen auch etwas durch das Zwangsimpfen, nämlich wofür korrup­te, unfähige, naive, wirtschafts­hörige, skrupel- und gewissenlose Politiker sich nicht zu schade sind, solange ihnen nur Macht und Geld winken: Impfpflicht für unsere Kleinsten, Impfpflicht für die, die am meisten auf unseren Schutz ange­wie­sen sind.

Mit der Impfpflicht will Daniel Bahr unse­ren Kleinsten offenbar das Messer direkt in den Körper rammen und ihr Hirn mit einem Giftcocktail der Extraklasse für alle Zeiten ruinieren.

Daniel Bahr, dem Bundes­krank­heits­minister, reicht der bisherige Wahnsinn noch lange nicht:
  • Genetisch veränderte Nahrungsmittel (GMO-Nahrungsmittel), die die Welt wie eine Seuche heimsuchen, so dass Russland deswegen sogar Krieg gegen den Westen erwägt.
  • Chemtrails, die jeden Tag weltweit von den Giftmüllbombern der USA in der Atmosphäre ausgebracht werden mit Millionen Tonnen von Aluminium, Magnesium, Strontium, Barium, roten Blutkörperchen, Nanopartikeln, "Smart Dust" (Nanoschaltkreise, die man nur einatmet wie den ganzen anderen Dreck, nichts weiter also), Carbon Red Dust (medizinische Kohle), Viren, Bakterien, Pilzsporen, gentechnisch veränderte Organismen u. w. v. a. m.
  • Die radioaktive Verseuchung der Welt durch den Betrieb von Kernkraftwerken und durch das Militär.
Dies alles könnten unsere Kleinsten mit Hilfe von verantwortungsbewusst handelnden Eltern vielleicht noch irgendwie überstehen, ohne zu Schaden zu kommen. Um das zu verhindern im Interesse des Profits für die Krankheitsindustrie, will Daniel Bahr die Pflicht zur Impfung für Kinder.

weiterlesen....