Okay, Aiman Mazyek ist nicht türkischer Herkunft

Sondern Sohn eines Syrers und einer Deutschen.

Dennoch spricht er ständig von Toleranz, wie alle Sunniten hier Toleranz fordern und meist chronisch beleidigt sind, wenn Toleranz "Gegentoleranz"  verlangt. 

Er könnte doch die Zustände bezüglich Religionsfreiheit in muslimischen Ländern öffentlich klar und deutlich anprangern und Änderungen fordern.

"Weltlich gesprochen" ?

„Man hat im historischen Kontext des frühen Islams Konversion mit Desertion gleichgesetzt. Das gilt heute so nicht mehr. Der Koranvers »Kein Zwang im Glauben« darf nicht relativiert werden. In letzter Konsequenz heißt das, man kann – weltlich gesprochen – straffrei den Glauben wechseln oder auch keinen haben.“

– Aiman Mazyek