Wolfgang R. Grunwald

​Die 16 psychologischen Gebote: wie gehst Du mit den medialen und politischen Gehirnwäschern um? Der Praxisfall.

TV-Inquisitions-Show zwingt Heino zu einem Abschwör-Ritual. Der 76-Jährige zitterte: "ich mach' das nie mehr wieder!" Und? Wie spielst Du die Gehirnwäscher an die Wand? Ab morgen! Querdenker-Impuls Nr.15 (28.8.2015) 

Heute geht es um die Inquisitions-Show "Maischberger und Heino" vom 9.8.2015. Eine demokratische Gehirnwäsche-Inszenierung der Extraklasse, die lohnt, im Detail betrachtet zu werden.

Hier erlebst Du, mit welchen Psycho-Methoden mediale Kapos

  • einem Menschen ein Glaubensbekenntnis abpressen, sich von seiner Vergangenheit zu lösen!
  • und ihn durch Suggestionen zu einem Bekenntnis zwingen, sich in Zukunft als Waffe gegen Andersdenkende in Stellung bringen zu lassen!

Löse Dich zunächst von irgendwelchen positiven oder negativen Gefühlen zu Heino selbst. Es geht um die von den medialen Psycho-Strategen eingesetzten Methoden, das Verhalten der Akteure, ihre Ziele - und die Reaktionen des ausgewählten Opfers - hier Heino.

Übrigens 'Kapo': „Deutschland ist heute ein großer politisch intellektueller Gulag oder eine Art Konzentrationslager. Aber diesmal sind die Amerikaner die Lageraufseher. Die deutsche politische Klasse spielt die Rolle der Kapos, der privilegierten Lagerpolizei.“ Aus: Konflikte der Zukunft. Die Rückkehr der Geopolitik, 2014 - Alexander Dugin, russischer Politologe und Philosoph.Was können wir aus der Inquisitions-Show lernen? Was ist für Dich wichtig?
Zunächst sieh Dir den hier abrufbaren 8-Minuten-Video-Ausschnitt an - und höre genau hin. Danach erarbeiten wir gemeinsam die Analyse und die praktischen Schlußfolgerungen.

Hintergrund

  • Viele sogenannte Prominente gehen gern mit dem Zeitgeist, da sie mit dem Tingeln durch die Talkshows und durch Abspielen ihrer "Songs" und Auftritte in den Systemmedien kostenfreie Werbung für ihre Produkte erhalten. Und auch noch mit Gagen honoriert werden! Dieses Anbiederungs-Phänomen gegenüber der jeweils herrschenden Kaste gab es zu allen Zeiten.
  • Einzigartig für die internationalistischen Ideologie- und Staatskonstrukte des Marxismus (z.B. Schauprozesse 30-er Jahre in der UdSSR) und des West-Demokratismus ist die aggressive Nötigung, von Menschen system-konforme und system-unterstützende Glaubensbekenntnisse abzupressen.Dieses Verhalten finden wir nur noch in den orientalischen Religionen ("credo" - "schahada"). Niemals zuvor in den letzten 2-4000 Jahren unserer vor-demokratischen und vor-orientalischen (Religions-)Geschichte mußten wir solche Nötigungs-Versuche über uns ergehen lassen.
  • Willi Münzenberg, Propagandachef der kommunistischen Internationale, baute in den 20-er Jahren den zweitgrößten Medienkonzern (neben Hugenberg) in Deutschland auf, und entwickelte das Konzept der Manipulation der Öffentlichkeit durch Nutzung prominenter Dritter ("Wir Künstler für... / gegen..."). In der Wirtschaft nennt man es "Testimonial", wenn sich z.B. Thomas Gottschalk für Haribo öffentlich ausspricht. Und für diese Werbung eine siebenstellige Summe kassiert.
  • Die west-demokratische Besatzer-Kaste und die medialen Hiwis haben die Münzenberg-Strategie perfektioniert. Skrupellos spuren sie - neben den bekannten links-grün-dekadent-versifften Vorzeige-Gesichtern - die wenigen Meinungsführer systemkonform ein und führen diejenigen vor, die als konservativ, als bürgerlich gelten. Das Meinungsführer-Konzept im politischen Bereich ist besonders hilfreich, um bürgerliche, unpolitische und ängstliche Menschen zu beeinflussen - d.h. als Schafe zur Herde, zur "Mitte" zu treiben und dort zu halten. Diese sozial-psychologische Strategie der Besatzer läuft zumindest in West-Deutschland seit 70 Jahren erfolgreich.

Praxisbeispiel Heino - Analyse

In diesem Video kannst Du geradezu lehrbuchhaft erkennen, wie die System-Kapos vorgehen, um ein deutsches Idol der bürgerlichen Mitte zu mißbrauchen. Es geht weniger darum, Heino lächerlich zu machen - sondern als übergeordnetes Ziel vor allem darum, seine große Anhängerschar von (system-)kritischen Gruppen (hier: PEGIDA) fernzuhalten bzw. abzulenken - und in die demokratisch-internationalistische Sackgasse zu ver-führen.

Wie läuft das nun ab?

Akt 1: Maischberger: "der blonde Deutsche, der deutsche Lieder singt... - haben viele nicht verstanden, haben das auch kritikwürdig gefunden, haben in Heino so etwas wie das deutsch-tümelnde Feindbild gesehen..."
Stimme aus dem off: "Heino macht das Deutschsein zu seinem Markenzeichen...tumbe Deutschtümelei, Chauvinismus werfen ihm seine Kritiker vor... Der taz-Journalist Jens Feddersen läßt ihm das nicht durchgehen: 'Deutschland, Deutschland über alles? Das geht gar nicht'".

Akt 2: Heino wird höflich von dem taz-Journalisten begrüßt, der seine Musik zunächst als „nicht stubenrein“ bezeichnet hat. Und macht plötzlich einen Schwenk - der TAZ-Mann findet es als "astrein, daß er nicht in Englisch gesungen hat". Heino wird so eingelullt, in Sicherheit gewiegt.

Akt 3: Dann startet der taz-Kapo mit dem erhobenen Finger des Inquisitors: "was aber nicht geht" - und haut unvermittelt mit der verfeinerten Nazikeule 2.0 auf ihn ein. Er beschimpft Heino nicht direkt als "Nazi" - sondern bringt ein vorgebliches Original-Zitat ohne Quellenangabe, das Heino gebraucht haben soll: "Flink wie Windhund, zäh wie Leder und hart wie Kruppstahl". (Lösungsansätze bei Einsatz der Nazikeule 1.0 hatten wir bereits im Querdenker-Impuls Nr. 14 behandelt.)

Akt 4: Heino gerät (im Fernsehstudio vor all den guten Menschen) ins Stottern, in die Defensive, beginnt zu relativieren, sich von seinen eigenen Standpunkten und Aussagen - von seiner Vergangenheit zu distanzieren: "Wenn Sie das so sagen, daß man es nicht mehr machen soll, dann sage ich das: 'nie mehr wieder (!)'" (4:16). Für einen 76-Jährigen ein bemerkenswertes erschütterndes Bekenntnis. So reagiert in der Regel ein 10-Jähriger gegenüber Papa, der ihn beim Diebstahl erwischt hat. Das geschafft zu haben, ist eine Glanzleistung der demokratisch-marxistischen Gehirnwäscher. Gratulation!Was sind denkbare alternative Reaktionsmöglichkeiten?

  • Ableugnen: "Habe ich nie gesagt!" oder den Gegner nageln: "Wo genau soll ich das denn gesagt haben?"
  • Oder eine selbstbewußte gelassene Alternative mit Lachfaktor hätte hier auch z.B. wirksam sein können: "Wissen Sie, Journalisten schreiben viel. Übrigens sage ich täglich mindestens einmal 'Autobahn'. Und? Laufen Sie auch neben der Autobahn her?"

Akt 5: Heino wird aufgefordert, seine gute Gesinnung, seine echte Reue nun unter Beweis zu stellen. Der TAZ-Kapo umschmeichelt ihn: "Ich weiß, daß Sie Demokrat sind, Verantwortung übernehmen... - aber ich wünsche mir, daß Sie sich auf die Bühne stellen und sagen: 'dies ist ein offenes und buntes Land' und daß Sie gegen diese seltsamen Brunnenvergifter aufstehen".

Akt 6: Der Inquisitor wünscht - und Heino knickt ein. Durch die geschickten Suggestionen läßt Heino sich zu einem Bekenntnis bewegen, sich in Zukunft als Waffe gegen Andersdenkende in Stellung bringen zu lassen! (Bild unten)

Was sind denkbare alternative Reaktionsmöglichkeiten?

  • Lächerlich machen: "Hmm. Nun - ich tauge schlecht als Weihnachtsmann, um Ihre Wünsche zu erfüllen."
  • In die Offensive gehen - mit Verweis auf das Grundgesetz: "Hmm. Nun ich respektiere das Grundrecht auf Meinungs- und Demonstrationsfreiheit von Menschen, selbst wenn ich deren Meinung nicht teile. Wollen Sie dieses Grundrecht abschaffen? Oder warum spielen Sie sich als Groß-Inquisitor oder Richter auf? Übrigens Menschen mit anderer Meinung als Brunnenvergifter zu diffamieren - ist menschenverachtend. Wollen Sie dafür nicht entschuldigen?"
  • Vorwurf - mit Hang zum lächerlich machen: "Hmm. Der Herr Inquisitor wünscht - und Heino springt. Meinen Sie das im Ernst?"

Akt 7: Maischberger und der taz-Mensch gesellen sich zu ihm – er ist als reuiger Sünder wieder in der demokratischen Gemeinschaft „der Guten“ aufgenommen, gerade noch am Scheiterhaufen vorbeigeschrammt. Er darf jetzt wieder dazugehören. Applaus und Abgang.

Heino ist jetzt erfolgreich eingefangen - und für die Zukunft eingespurt - auf anti-deutsch.

Zusammenfassung
Die medialen Kapos haben ihre 3 Ziele brillant erreicht:

  • einem Menschen ein Glaubensbekenntnis abzupressen, sich von seiner eigenen Vergangenheit zu lösen!
  • die politisch unbedarften Zuschauer, Heinos Anhänger, sind systemkonform wieder auf die Besatzer-Linie eingespurt: "Ja wenn sogar Heino - dann..."
  • durch Suggestionen konnte Heino zu einem öffentlichen Bekenntnis gezwungen werden, sich in Zukunft als Waffe gegen Andersdenkende, gegen Deutsche, die es noch bleiben wollen, in Stellung bringen zu lassen!

Zukunfts-Strategie
Den Gegner richtig einschätzen - und sich selbst passend positionieren. Was kannst und willst Du tun?

Im Querdenker-Impuls Nr. 14 haben wir den Umgang mit dem Stigmatisierungs- und Kampfbegriff "Nazi 1.0" behandelt, mit dem Dich Gutmenschen und die willigen Besatzungs-Helfer in Medien und in der Politkaste direkt auch in der Wortwahl ("Du Nazi") konfrontieren. Lösungsansätze hast Du kennengelernt.

Daher sollte jeder, der damit rechnen muß, in eine ähnliche 'Nazi 2.0'-Situation wie Heino zu kommen - vorher seine eigene Position, die Ziele der System-Journalisten oder auch der Gutmenschen durchdenken und mögliche Alternativ-Szenarien unter Realitätsbedingungen durchspielen - in seinem eigenen Kopfkino.

  • "Kampf gegen Rechts", "Kampf gegen PEGIDA oder x", "Zeichen setzen" usw. sind Kampfbegriffe der Internationalisten und ihrer Hiwis. Sie sind Chiffren und bedeuten übersetzt: "Kampf gegen das Selbstbestimmungsrecht des Deutschen Volkes - und der Völker Europas".
  • Dieser Wunsch, diese Sehnsucht nach Selbstbestimmung muß unterdrückt werden - und muß unterdrückt bleiben.
  • Die System-Medien, die Politikdarsteller und auch die Schlägertruppen des Systems z.B. Antifa sind Kapos d.h. Aufpasser der Besatzer. Sie gehören der gut bezahlten 'privilegierten Lagerpolizei des BRD-GULAG' an.
  • Sie haben die Aufgabe ihrer Herren wahrzunehmen, jeden Sklaven der Abweidekolonie BRD bei der Herde zu halten. Durch Drohungen und Einschüchterungen - während der Völkermord organisiert an uns vollzogen und von den deutschen Opfern auch noch finanziert wird.
  • Daher kannst Du nichts von den medialen oder demokratischen Kapos erwarten: Keine 'Rationalität'. Keine 'Gesetzestreue'. Keine Gnade. Kein Entgegenkommen. Keine Reue.
    • Daher ist es sinnlos, rationale Argumente wie z.B. Kosten der Migranten-Flutung oder des Euro einzubringen.
    • Daher ist es sinnlos, an ihr Gewissen zu appellieren und Petitionen zu schreiben.
    • Daher ist es sinnlos, die Einhaltung des Grundgesetzes, der Verträge (Schengen-Dublin-System) oder der Gesetze einzufordern.
  • Allerdings: Appelle dieser Art in der Öffentlichkeit plaziert, können hilfreich sein, um die Kapos vorzuführen!
  • Denn wir wissen: bevor wir beliebt werden - müssen wir bzw. unsere Botschaft erst einmal bekannt werden. Wie auch immer.
  • Kapos besitzen nur solange ihre Privilegien z.B. satte Gehälter - wie sie ihre Rolle als Schäferhunde für ihre Herren erfolgreich ausüben - und deren Strategie umsetzen. Andernfalls werden sie sofort gefeuert bzw. Gelder gestrichen (z.B. erhielt die taz im Juni 2015 eine 3 Millionen Euro Subventionszusage). Daher werden die lizensierten Medien solange skrupellos weitermachen - bis der Völkermord an den weißen Völkern vollendet ist. Oder - wir das Blatt wenden.
  • Im Gegenteil Du stärkst mit Deinem Auftritt die "Säulen der Macht" des Besatzungsregimes, wenn Du diese (psychologischen) Mechanismen nicht berücksichtigst - und so wie Heino auftrittst. Und - er hat sich obendrein noch zum Narren gemacht.
  • Verstehen allein reicht aber auch nicht. Das ist genau so - wie als Fußballer zu verstehen, daß dort ein Tor steht, in das der Ball geschossen werden muß. Du mußt trainieren, um erfolgreich den Ball ins Tor zu schießen.

Schlußfolgerungen
Was können Deine 16 psychologischen Gebote sein?

Wenn Du mit anderen sprichst oder gar in die Öffentlichkeit gehst...
z.B. mit einer Wortergreifungs-Strategie oder mit medialen Mitteln:

1. Entwickle zunächst eine Befreiungs-Vision, Strategie, Taktik für Deine Gruppe und halte die Dynamik der gewaltfreien Aktivitäten langfristig durch. Vision: Wo wollen wir in 2020 stehen?

2. Mache deutlich: die Politikdarsteller und Journalisten sind Statthalter raum-fremder Interessen. Täuschen und Tarnen, Des-Information und Schädigung des Deutschen Volkes ist ihr tägliches Pflicht-Programm. Ihr Ziel bei ihren Aktivitäten ist es, uns - die Herde einzuschüchtern und die Selbstdenker zu isolieren von unseren deutschen Landsleuten.

3. Führe ihren täglichen Rechtsbruch in allen Bereichen vor (Verstöße gegen das GG, gegen völkerrechtliche Verträge, gegen Gesetze z.B. 600.000 rechtskräftig beschiedene Asylforderer abzuschieben...). Rücke so die Unglaubwürdigkeit des Systems ins Bewußtsein.

4. Erinnere an die permanente Plünderung durch die Politikdarsteller. Sie schädigen uns - das Deutsche Volk in allen Lebensbereichen - seit Jahrzehnten (Plünderung durch Euro-Einführung, Verschuldung, Umvolkung). Demokraten und Medien hatten 70 Jahre Zeit, sich an die Spitze der Befreiungsbewegung für unser Vaterland zu stellen. Glaubt jemand, daß Brandstifter als Feuerwehrmänner für das Löschen des Brandes taugen, den sie selbst seit Jahrzehnten angefacht haben?

5. Agiere NICHT gegen die Ergebnisse ihrer Politik (z.B. Flutung oder Euro und Griechenland). Das ist die Ablenkungsmasche der Statthalter, die es ihnen erlaubt, sich selbst ÜBER ihre Verbrechen und ÜBER DICH als Richter zu stellen! Daher stelle die medialen und politischen Statthalter selbst in den Fokus Deiner Ausführungen!

6. Nutze selbst "Testimonials", Bekenntnisse, die Deine Position unterstützen - aus dem Lager des Gegners!

7. Mache deutlich, WER die Verursacher und was die Ursachen der Flutung Europas sind. Und daß die Invasoren als Migrationswaffe von den Demokraten eingesetzt werden: gegen uns, um hier in Europa das Chaos anzurichten.Sie wollen sich ein neues "Volk" schaffen. Für ihren Völkermord an uns und als Voraussetzung für das Schaffen der NWO.

8. Gehe immer in die Offensive und bleibe in der Offensive. Verteidige Dich niemals („Ich bin ja kein…“). Setze die Aikido-Technik ein.

9. Akzeptiere niemals den angemaßten demokratischen Definitions- und Deutungs-Rahmen der Besatzer-Hiwis (z.B. links - rechts - rechtsextrem ...). Setze Deinen eigenen dagegen.

10. Mache selbst ein Reframing für das politisch-mediale System. Beispiele: "Demokratie - was ist das? Warum brauchen wir Wallstreet-Demokraten als politische Führung?" "Wie können internationalistische Bankiers die Lebens-Interessen des deutschen Volkes sichern? "Wie kann es in einem besetzten Land freie Wahlen geben?" "Welche Legitimität kann ein anti-deutsches System haben?“ usw.

11. Akzeptiere niemals den Status des Kapo als TRÄGER der Deutungshoheit. Führe ihn vor! Er ist nicht Dein Lehrer oder Gott!

12. Stelle Fragen – und keine Aussagesätze: zumindest in 80% der Fälle. Laß Dir die Führung des Gespräches nicht aus der Hand nehmen.

13. Führe niemals irgendeine Schuld-Diskussion. Entschuldige Dich niemals für etwas: denke immer an die demokratischen Vorbilder (Bush sen. + Reagan). Führe keine Detail-Diskussion zur Geschichte. Der Gegner will Dich in eine Sackgasse, in die Verteidigungsposition drängen. Und dann hast Du verloren.

14. Gehe gleich in die Offensive, sprich die Verbrechen der Demokraten an: „Wollt ihr etwa ablenken von Euren Verbrechen - aus den letzten 70 / 200 Jahren?“

15. Führe nur gewaltfreie Aktionen durch.

  • Durch Provokateure und false-flag-Aktivitäten organisiert das demokratische System seit Jahrzehnten Gewalttaten,
    • um sie projektionstechnisch nationalen Gruppen in die Schuhe zu schieben. Um so diese zu diskreditieren. Und warum noch?
    • Psychologisch macht Gewalt Angst, und wer Angst hat, sucht Schutz. Und bei wem? Bei der scheinbar starken Führung - hier und heute noch bei dem demokratischen Regime!
  • Evolutions-psychologisch ist dieser Mechanismus seit Jahrtausenden so in uns geankert!
  • Mache diese Zusammenhänge klar.

16. Setze ein: Humor, Ironie, Sarkasmus. Ein starke Waffe.

  • Was bedeutet der Einsatz von Humor?
  • Humor besiegt die eigene Angst und macht optimistisch und sympatisch.
  • Humor verleiht ein attraktives Selbstbewußtsein - und hilft somit neue Mitstreiter zu finden, neue Gemeinschaften zu bilden.
  • Die Kapos sind seit Jahrzehnten an den Schaltstellen der Überwachung ("Macht"). Das Ergebnis: Überheblichkeit und Selbstüberschätzung. Da die "Mächtigen" keinen Spaß verstehen, kann schließlich überraschend auftauchender Humor, Ironie oder Sarkasmus den Gegner zu plumpen Reaktionen verleiten.
  • Humor hilft so den Mörtel zu zersetzen, der die Machtstruktur der Besatzer zusammenhält: die Angst.

So zersetzen wir Schritt für Schritt die Wirksamkeit der eingesetzten Psycho-Techniken und -Strukturen der Polit- und Medien-Kaste - und die bisher eingestanzten Denk- und Gefühls-Schablonen bei unseren Deutschen Landsleuten. Gleichzeitig machen wir uns strategisch, mental und ganz praktisch fit. Fit für die Befreiung. Die Einschätzung des letzten psycho-politischen Seminars im Juli 2015 durch einen Teilnehmer per Video findest Du hier.

  • Wenn auch Du betreutes Denken, die polit-pawlowsche Konditionierung und die Zwangs-Kolonisierung durch die Internationalisten satt hast...
  • Wenn auch Du noch besser mit dem Angststeuerungs-Programm und den inquisitorischen Schuldzuweisungen des politischen und medialen Systems psychologisch geschickt umgehen möchtest - z.B. in Rollenspielen...
  • Und wenn auch Du noch mehr Selbstbewußtsein tanken willst...

...dann bist Du bei einem polit-psychologischen Kommunikations-Training richtig.
Bewirb auch Du Dich für ein Training! Oder auch für ein Einzel-Coaching.

Das nächste polit-psychologische Kommunikations-Training:
14. + 15. November 2015.

Vertreter des Amtes für Gesinnungs-Kontrolle und sonstige Hiwis der Internationalisten sind nicht eingeladen, sich zu bewerben.

Die Gruppe ist begrenzt: auf maximal: 15 Teilnehmer. Wer sich zuerst verbindlich anmeldet - kann dabei sein. Nur noch 5 Plätze sind frei.

Raum: Thüringen. Seminargebühren: Euro 70. Die Bücher "Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken" + "Deine 4 Bewußtseins-Ebenen" + der Video-Vortrag müssen in Vorbereitung des Seminars vorab beschafft und durchgearbeitet werden, um die notwendige Verständnisbasis zu haben und um eine konstruktive Mitarbeit sicherzustellen. Dann ist auch der Nutzwert für Dich am größten. Übernachtungsmöglichkeit und Verköstigung ist im Seminar-Haus gegeben.
info@gehirnwaesche.info


Übrigens: wenn Du täglich neue Anregungen haben willst, gehe auf meine Facebookseite: https://www.facebook.com/WolfgangRGrunwald

Zu meinem nächsten öffentlichen Vortrag lade ich Dich ein:

"Gehirnwäsche -Techniken.

Welche Psycho-Waffen setzen die Globalisierungs-Fanatiker ein? Und was kannst Du ab morgen konkret tun, um Dich aus der Psycho-Matrix zu befreien?"

Sonntag 20.9.2015: 9.30 - 11.45 h

in der "Gedächtnisstätte"
99628 Guthmannshausen, Hauptstr.2.

Details: http://www.gehirnwaesche.info/veranstaltungs-termine/

Querdenker-Impulse: http://www.gehirnwaesche.info/blog-querdenker-impulse/