Die Erbschuld

Warum sollen heutige Generationen junger Deutscher durchgehend und ohne Ausnahmen für etwas mitverantwortlich gemacht werden, was ein Teil mancher Väter und Großväter getan oder nicht getan hat? Und es müssen ja nicht einmal ihre Väter und Großväter gewesen sein, es reicht, dass sie Deutsche waren. Nicht getan durch Unterlassung und Gleichgültigkeit, getan durch Pflichtbewusstsein oder "Über-Pflichtbewusstsein" und vorauseilenden Gehorsam oder einfach Unwissenheit und Dummheit oder Angst und Bequemlichkeit. Weshalb soll ein heute 40-jähriger Hesse dafür mit verantwortlich gemacht werden können, was ein damaliger 30 jähriger Preuße kriegsbedingt verbrochen hat oder wofür er gegen Androhung der Todesstrafe und der Sorge um seine Familie einzustehen hatte?

(Solch gewaltige Helden, Freiheitskämpfer und Gutmenschen wie heute gab es damals eben noch nicht.)

Wegen einer "Erbschuld"? Oder weswegen sonst? Freiwillig? Aus schlechtem Gewissen?

Wie lange hat die exakte Wissenschaft der Erbschuldlehre denn dafür vorgesehen? 100  Jahre? 500 Jahre? 1000 Jahre? Ewig?

„Versöhnung ist ein absolut sinnloser Begriff. Den Erben des judenmordenden Staates kommt gar nichts anderes zu, als die schwere historische Verantwortung auf sich zu nehmen, generationenlang, für immer.“ Michel Friedman  https://books.google.de/books?id=JGabFgVK0lgC&pg=P...

Also ewig.

Wie ist das erklärbar? Würde Kant vielleicht sagen, es ist nicht mit den Prinzipien der Vernunft erklärbar, aber es ist vernünftig, weil es von Vorteil ist?

Ist es in etwa so vernünftig, wie im Christentum und im Islam für eine begrenzte Schuld innerhalb von Raum und Zeit, zeitlich unbegrenzte Höllenqualen in Aussicht gestellt werden?

Eine "Erbschuld" ist nicht rational erklärbar, denn für rationale Erklärungen bedarf es eines kausalen Zusammenhangs zwischen der Schuld eines Verbrechers vor 70 Jahren und der Schuld eines heutigen Hessen, Bayern, Hamburgers, Berliners, Schwaben, Sachsen.......

Es reicht nicht, zu sagen: "Nicht zuletzt aufgrund unserer Geschichte müssen wir:......1. 2. 3. 4............."

Sie ist eine Sache des Patriarchats, diese Erbschuld. Wie Du mir, so ich Dir...Auge um Auge.....Geldersatzleistung statt Blutrache.......auch der Ehrenmord steht in dieser Tradition.

Vor allem: Nichts vergessen, nicht vergessen, nicht verzeihen. Niemals. Keinem.

Familie gegen Familie. Nation gegen Nation. Staat gegen Staat. Das ist Patriarchat in Reinform.