Reisebericht

Der Jakobsweg

Der Pilgerpfad nach Santiago de Compostela in Nordwest-Spanien muß eigentlich zu Fuß bewältigt werden; schon Radfahren ist viel zu schnell. Eine Reise mit dem Auto kann allenfalls eine allererste Ahnung von der erhabenen Schönheit und der historischen Größe dieses Landstriches vermitteln

Anreise durch Frankreich

Aus den 4 Hauptrouten durch Frankreich, die dann alle in Richtung Pamplona jenseits der Pyrenäen zusammen laufen, wählen wir einen der südlichen Wege aus.


Pont d'Arc "natürliche Brücke" Über Dijon und Lyon kommend verlassen wir die Autobahn bei Pont St. Esprit, bummeln über die Bergketten der Cevennen und lassen uns von der wildromantischen Gorge du Tarn fesseln mit ihren schmalen Straßen, überhängenden Felsen und der berühmten natürlichen Brücke.


Das mittelalterliche Backsteinstädtchen Albi wird überragt von der trutzigen, festungsartigen Kathedrale Ste-Cecile, deren bunte Pracht mit dem spätgotischen Lettner und den schlanken Fenstern einen tiefen Eindruck hinterläßt.
Man besuche das Museum mit Toulouse-Lautrec!




St. Bertrand: Kreuzgang der Kathedrale Es ist der faszinierende Kreuzgang mit seinen Evangelistenpfeilern der düster-massigen Kathedrale Sainte-Marie-de-Comminges in dem Marktflecken St.Bertrand an den Ausläufern der Pyrenäen, der einen Abstecher wert ist.



Nachdem der Col du Tourmalet (Mitte Mai) noch gesperrt war, sind wir mit den mehr als 5 Mill. Pilgern im Jahr zunächst nach Lourdes und dann wieder allein zum Col du Pourtalet und weiter nach Spanien gefahren.

Bild Nr. 5786 - 362 mal gesehen

Bild Nr. 5793 - 246 mal gesehen

Bild Nr. 5790 - 282 mal gesehen

Bild Nr. 5792 - 239 mal gesehen

Bild Nr. 5791 - 290 mal gesehen

Bild Nr. 5787 - 332 mal gesehen

Bild Nr. 5789 - 277 mal gesehen

Bild Nr. 5788 - 318 mal gesehen

Bild Nr. 5785 - 813 mal gesehen