Weisheit ist

ein im Menschen verwirklichtes harmonisches Gleichgewicht zwischen den Mächten der Natur und des reflektierenden Geistes.

Unsere "abrahamitischen Religionen" (und auch der Buddhismus) streben aber alle nach der alleinigen Macht des Geistes. Der Sohn trachtet, seine Mutter zu töten.

Auch "Säkulare" können ihre religiös-kulturelle "Herkunft" nicht verleugnen und "über ihr stehen".

Kapitalismus ist lediglich ein Aspekt eines entpersonaliserten Gottes, der ursprünglich Jahwe genannt wurde.