"Eine hohe Mitverantwortung für die Verrohung unserer Gesellschaft"

habe die AfD auch noch, sagt dieses Licht der Demokratie.

Ich wusste gar nicht, dass die angeblich "Verrohung" erst seit Gründung der AfD stattfindet.

Ist dieses Geschwätz eigentlich Absicht? Will man die AfD, die "Systempartei" ist wie jede andere auch - will man sie absichtlich als besonders "böse" und "demokratiefeindlich" darstellen, damit auch alle "bösen Buben" sich von ihr angezogen fühlen und nicht auf andere Gedanken und Ideen kommen?

Das Geschwätz grenzt nämlich schon so dermaßen an Totalverblödung, dass man es gar nicht mehr glauben will.

AfD und Pegida sind staatlich legitimierte "Auffangbecken" für Unzufriedene und Beladene. Allerdings gibt es dort auch vereinzelt wirkliches Potential, das jedoch gerade dadurch entschärft wird, indem man es auf diese Weise kontrolliert "abfängt". Meine Meinung.

Ich halte nichts davon, gegen den Islam zu hetzen, weil dieser - bei aller Kritik - nicht Ursache der Verwerfungen ist.

Außerdem kam er nicht mit Feuer und Schwert nach Europa, sondern - aufgrund ausdrücklicher Einladung herrschsüchtiger "Arier" und abrahamitischer "Mitbruderschaften".