Meister der Manipulation: Eike Rappmund zeigt, wie Manipulation und Einflussnahme wirken und funktionieren

„Der Mensch kann gar nicht anders, als zu manipulieren und manipuliert zu werden.“

Querdenker, Erklärbär, Manipulator: auf Eike Rappmund treffen alle drei Bezeichnungen zu. Doch der Begriff Manipulation ruft zunächst negative Assoziationen hervor. Aber gibt es denn überhaupt „Nicht-Manipulation“? Als geschulter Sozialpädagoge, NLP-Trainer und Hypnotherapeut zeigt er, wie es geht, man selber andauernd und ganz natürlich manipuliert, und sich der Einflussnahme anderer gerne bereitwillig hingibt. Doch muss das unbewusst bleiben? Lassen sich Manipulationsstrategien enttarnen? Die eigene Körpersprache bewusst nutzen? Oder mit einer gezielten Wortwahl das gewünschte Ergebnis beeinflussen? Und viel wichtiger: Gibt es so etwas wie eine schematische Anleitung für den bewussten Umgang mit Manipulation, oder ist das ausschließlich den Profis vorbehalten?

Ja, die gibt es, meint Rappmund. Er hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, Menschen beim Umsetzen ihrer persönlichen und beruflichen Ziele zu unterstützen und zeigt, wie man sich dabei einerseits effektiv gegen Manipulationsstrategien wehren und sie andererseits für die eigenen Ziele nutzen kann.

Seit 1995 arbeitet Rappmund selbstständig als Therapeut, Trainer und Consultant und stellt Grenzen und Überzeugungen des eigenen Denkens in Frage. Er beschäftigt sich mit aktuellen Forschungsergebnissen u. a. aus der Hirnforschung und Psychologie, sowie mit Marketing- und Kommunikationsstrategien. „Neugier an den Kräften des Unbewussten, den faulen Ritualen der eigenen Hirnmechanik und dem menschlichen Miteinander überhaupt“ treibt Eike Rappmund voran. Er stellt fest: „Willensfreiheit – davon träumt der Mensch. Vorgebahnte Entscheidungen und routinierte Verarbeitungsmuster, die unbewusst in unserem Gehirn rattern, haben den eigenen Willen meist fest im Griff.“

Sind autonome Entscheidungen möglich?

Als Lehrbeauftragter schulte er Spezialeinsatzkräfte der Polizei für die direkte und zielführende Manipulation und Einflussnahme in “besonderen” Kontexten. Diese Zusammenarbeit gab den Anstoß, für das „(Praxis-) Handbuch Manipulation“. Darin erklärt er seinen Lesern Grundlagen effektiver Einflussnahme, Manipulation und Überzeugungstechniken. Wie und warum diese Konzepte funktionieren, erfährt der Leser anhand amüsanter und äußert anschaulicher Exkursionen. Hier unterscheidet Rappmund zwischen nonverbalen, verbalen und systemischen Einflussbereichen und Möglichkeiten.

Was macht das Handbuch einzigartig?

Als erfahrener Trainer und Coach zeigt Eike Rappmund seinen Lesern Möglichkeiten selbständig, kreativ und professionell Manipulationsattacken zielsicher zu erkennen und Strategien für den eigenen Nutzen zu entwickeln. Das Handbuch liefert einen fundierten Überblick und zeigt Wege auf, die der Leser eigenständig weitergehen kann. Darüber hinaus vermitteln monatlich erscheinende Arbeitshefte Manipulations-Knowhow zu je einem spezifischen Thema: z. B. Priming, Wahrnehmung oder intuitiven Irrwegen.

Wie setzt man das Handbuch praktisch um?

Für die praktische Umsetzung gibt es ab Dezember nun auch das neue „Workbook I“, das eine neue Reihe einleitet. Zu vielen konkreten und speziellen Themen findet der Leser ausführliche Informationen und entsprechende Ideen für den Praxistransfer. Konkrete Beispiele und Übungsfragen helfen dabei, die eigene Empfänglichkeit sich manipulieren zu lassen schnell zu entlarven, und gekonnt neue Strategien für den alltäglichen Gebrauch zu entwickeln. Das Handbuch und das Workbook vereinen somit gekonnt Theorie und Praxis und machen es zu einem kompakten, informativen und vor allem lebendigen Werk.

Cover Eike Rappmund
Praxis-Handbuch der Manipulation
Mentalmagie aus der Welt der Hirnforschung, Psycholgie und Hypnose

2014, 440 Seiten
Paperback

tredition
ISBN-10-3849578305
€ 24,90

Erschienen im April 2014.
Mehr Informationen zum Werk finden Sie hier und auf seiner Facebook-Seite.

Über den Autor

Eike Rappmund, Jahrgang 1973, Vater von drei Kindern, Dipl. Sozial-Pädagoge, Trainer für Neuro-Linguistisches Programmieren, Hypnosetherapie sowie Marketing & Kommunikation. Er beschäftigt sich seit über zwanzig Jahren mit Autonomiekonzepten für einen verlebendigenden Umgang mit der eigenen Psyche. Als Trainer, Coach und Therapeut in eigener Praxis wird er als humorvoller und anregender „Erklärbär“ gerne gebucht. Mit seinem Buchprojekt „Handbuch Manipulation“ eröffnete er zeitgleich auch das gleichnamige OnlinePortal, auf dem er regelmäßig neue Fachartikel zum Thema publiziert.