Hot, hot, hot - alles klar bei 30 °C

Hot, hot, hot - alles klar bei 30 °C

Womit haben wir das verdient? Die Wettermafia Gottes gönnt uns Sonnenschein pur, 30 °C und einen klaren, alu­mi­niumblauen Himmel. Wahnsinn. Gestern war genau wie heute keine einzige Wolke am Himmel zu sehen und nur vereinzelt einmal ein Flugzeug, obwohl hier ein nicht kleiner Regionalflughafen in der Nähe ist mit normalerweise ordentlich Flugverkehr und Chemtrails ohne Ende. Haben die Chemtrails-Massenmörder alle Hitzefrei bekommen?

Wo sind die ganzen Flugzeuge? Und warum ziehen die wenigen, die momentan überhaupt fliegen, nur sehr kurze Kon­dens­streifen (Contrails) hinter sich her statt wie üblich den ganzen Himmel mit Chemtrails und den darin enthaltenen extrem toxischen Substanzen zuzukleistern? Wir werden es wohl nie erfahren, und außerdem gibt es Chemtrails ja offiziell auch gar nicht.

"Dass es Chemtrails gibt, ist offensichtlich, aber sie sagen, es gibt sie nicht." [Quelle]

Man muss wissen, dass das Wetter seit Jahrzehnten manipuliert wird. Es ist wichtig, das zu verstehen: Wetter/Klima ist kein Zufall, die Dürre in Kalifornien ist kein Zufall, Wetter wird gemacht, auch wenn Sie das von den hirntoten/korrupten Meteorologen im Lügen-TV natürlich nicht hören, die sogar ihre Graphiken angepasst haben, die Chemtrailschwaden symbolisieren, während diese elenden Lügner von Schleierwolken und Hochnebel rumlabern und die Weltherrscher uns mit Chemtrails vergiften und töten.

Wenn es irgendwo Klimaveränderungen gibt, ist davon auszugehen, dass sie menschengemacht sind. Selbst wenn diese Klimaveränderungen natürlich entstanden sein sollten, was praktisch ausgeschlossen werden kann, hätten sie längst mit Geo-Engineering beseitigt werden können, aber dann hätte sich die Weltherrschergang der Möglichkeiten beraubt, die man mit der Gefahr vom Klimawandel ja extra kreiert hat.

Die Dürre in Kalifornien wurde absichtlich erzeugt, und sie existiert, weil damit Maßnahmen erzwungen werden, die das Vorstellungsvermögen der meisten Menschen leider übersteigen.

Alles lesen ...

Graphik: Ruhr Nachrichten Printausgabe 1.7.2015