Skandal: So verarscht die ARD ihre Zuschauer

Eigentlich haben öffentlich-rechtliche Sender mit ihren TV-Steuer-Milliarden den Auftrag, unabhängiges Programm für ihre Zuschauer zu machen. Doch das Gegenteil ist der Fall. Das Programm wird gemacht für die Werbeindustrie und dient einzig einem Zweck: Zuschauer anzulocken und an die Werbeindustrie zu verhökern. Damit werden zusätzliche Milliardeneinnahmen gemacht - obwohl ARD & ZDF ohnehin schon per Rundfunkzwangsabgabe an die 10 Milliarden reinholen. Aber das reicht nicht. Sie kriegen den Hals nicht voll.

Ausführlicher Artikel dazu HIER

Das alles ist ein riesiger Skandal und verstösst klar gegen den öffentlich-rechtlichen Programmauftrag. Doch die Realität sieht so aus: ARD & ZDF züchten ein Heer von hilflosen Mediensklaven heran, die ohne ihr Wissen den Tricks der Konsumindustrie preisgegeben werden.

Der ARD-Zuschauer wird aufgeteilt in "ZIelgruppen" um das meiste Geld aus ihnen rauszuholen - entsprechend wird das Progamm gestrickt. Dazu gibt es bei der ARD extra  einen sogenannten Zielgruppen-Berater. Und so werden die TV-Glotzer aufgeteilt und auf dem Werbemarkt verhökert: 

Typen-Zielgruppen bei der ARD:
Entscheider
Konsumaktive Mitte
LoHaS - Lifestyle of Health and Sustainability
Best Ager 50-69 Jahre
Wirtschaftsaffine
Sportaffine
Markenaffine


http://img2.picload.org/image/oocawdg/bildschirmfoto20.png



Selbst vor der Tagesschau wird nicht Halt gemacht. Wie können ARD & ZDF noch unabhängiges Programm machen, wenn sie eigentlich die Werbeindustrie bedienen?


ARD-Werbung für die "beste Minute" vor der Tagesschau (wird derzeit in den Printmedien so beworben):

http://img1.picload.org/image/oocappp/print202994.jpg


Ausführlicher Artikel dazu HIER