Multi Kulti SPD

SPD Bürgermeister gegen Multikulti im Asylantenheim

Die Flüchtlinge und ihre Unterstützer fordern die Abschaffung der Gemeinschaftsunterkünfte. So weit geht Maly nicht, da gerade in den Städten wegen der prekären Wohnungssituation wohl kein Weg an den Heimen vorbeiführe. „Jedoch muss in den Unterkünften ein menschenwürdiger Aufenthalt gewährleistet sein.“ Dazu gehörten genug Platz für jede Person, ausreichende Sanitärräume und umfassende Sozialbetreuung. Des Weiteren sei es „extrem wichtig, bei der Unterbringung von Menschen verschiedener Herkunftsländer und Religionszugehörigkeiten sensibel vorzugehen“, schreibt Maly. Es könne zum Beispiel nicht sein, dass im Herkunftsland ethnisch verfeindete Gruppen auf engstem Raum zusammenleben müssten.

Quelle