NATURMEDIZIN: Bandscheiben mit Küchenrolle - Brustvergrösserung mit Hormonpflanzen

seit September 2015 heile ich mit Natron Krebs, Diabetes, Nieren, Asthma (Impfschaden) usw. usf.

Nebenbei sind auch noch 2 weitere Heilbereiche entstanden:

Bandscheiben

Bandscheiben werden mit einer Küchenrolle geheilt: Man liegt rücklings auf einer Matratze und schiebt sich eine Küchenrolle unters Kreuz und zählt 20 Sekunden, dann schiebt man die Küchenrolle alle 20 Sekunden einen Wirbel aufwärts. Bitte entspannt liegen, so dass sich die Wirbelsäule um die Küchenrolle biegt. So bekommen die Bandscheiben ihren Ausgleich und ihre Ursprungsform zurück, das ist ja Knorpel, also verformbar und anpassungsfähig. Man kann das 1x oder 2x täglich machen, und die Stellen, wo Schmerzen sind, etwas länger.

Es gibt Küchenrollen in verschiedenen Grössen, jede/r kann sich die Grösse kaufen, wie er/sie Lust hat.

Bei schmerzfreiem Rücken kann man die Prozedur vielleicht 2x pro Woche machen, präventiv. Man fühlt dann, wie der Rücken "leichter" wird und "leicht" bleibt.

Ich habe meinen Rücken in 14 Tagen selbst so "leichter" gemacht, alle 2 Tage kommt die Küchenrolle zum Einsatz, die neben meinem Bett liegt.

Brustvergrösserung mit Hormonpflanze Fenchel, Brennnessel und Bier

Fenchel ist eine Hormonpflanze (die grünen Teile der Äste und Fiederblätter), die Hormone wirken wie weibliche Hormone. Menstruation und Gebärmutter wird reguliert, und die Fenchelhormone stossen auch die weibliche Brust an zu wachsen.

Wenn Frauen grössere Brüste möchten oder nach dem Stillen wieder straffe Brüste wollen: Viel Fenchel-Grünteile essen (süsslich wie Kaugummi) und aus originalen Fenchelsamen Fencheltee machen (1gestrichener Kaffeelöffel pro Tasse).

Ausserdem wurden auch Anissamen eingenommen, also gekaut wie Kaugummi, die sind ebenfalls hormonell wirksam, aber nur in der Beckengegend ausgleichend, nicht brustwachstumsfördernd.

Hopfen im Bier ist eine Hormonpflanze, und auch die Hopfenhormone stossen die weibliche Brust an zu wachsen.

Wenn Frauen grössere Brüste möchten oder nach dem Stillen wieder straffe Brüste wollen, so kann man 2mal oder 3mal täglich eine Brustmassage mit Bier machen.

Man sollte nicht Bier trinken, denn dann wächst auch der Bauch, und das ist ja nicht gewünscht.

Der Trick kommt nun mit der Brennessel: Alle 3 Tage wird die Brust nach der Biermassage "gestochen", um das Gewebe zur Aktivität zu reizen, damit es auf die Hormonpflanzen "anspricht". Der Stichschmerz ist 10 Minuten, und nach 1 bis 2 Stunden kommt eine grosse Wärme vom gereizten Brustgewebe. Und so dauert es nicht lange, bis die Brust auch wirklich grösser wird.

Also, man sollte nicht zuerst mit der Brennnessel pieksen und dann die Biermassage machen, das wird den Schmerz nur verstärken.

Ein erstes Model in Lima in meinem Bekanntenkreis hat in 15 Tagen (vom 6. bis zum 21. September 2016) 2cm Brustumfang zugenommen, zuerst 88cm, nun 90cm. Der BH wird schon eng. Mehr will sie gar nicht, aber es kommen sicher noch mehr Models auf mich zu.

Es braucht KEINE Chirurgen

Man sieht, es braucht KEINE Chirurgen, die Bandscheiben operieren, und es braucht KEINE Chirurgen, die Silikonkissen verkaufen und grosse Narben in weibliche Brüste machen. ALLES GELOGEN. Die Natur von Mutter Erde hat ALLES, man muss nur wissen, wo und wie.

Die Kunst ist einfach, Fenchelsamen, Anissamen und Brennnesseln zu kaufen. Das gibt es nicht überall. In Lima ist das aber alles verfügbar, wenn auch mit etwas Reiserei verbunden.

Fortan hat niemand mehr eine Ausrede, Rückenweh oder schlaffen Busen zu haben. Die Welt kann nur noch schöner werden.

www.hist-chron.com

www.med-etc.com

www.am-sur.com

www.chdata123.com