Wenn eine schauende Seele und ein erkennender Geist harmonieren,

entstehen solch unvergleichliche Persönlichkeiten wie etwa Goethe oder Shakespeare.

Wenn das Schauen (die Seele) überwiegt "Romantiker" wie Novalis oder E.T.A Hoffmann.

Wenn der Geist überwiegt "Ironiker" wie Heinrich Heine.

Eine neue Weltordnung ohne Nationen wäre nur vorstellbar, wenn die "Herrschenden" Persönlichkeitenn wie Goethe oder Shakespeare wären.

Unmöglich! Diese Zeiten sind vorbei und kommen nie wieder.

Der Überhang des Geistes endet absolut tödlich!