Reisebericht

Marsaxlokk Bay – das größte mit Luzzubooten übersäte Fischerdorf Maltas

Marsaxlokk (ausgesprochen: Marsaschlock) liegt ganz im Osten des Inselstaates Malta...

Der zungenbrecherische Ortsname setzt sich aus dem arabischen Wort Marsa für Hafen und xlokk aus der einheimischen Bezeichnung für den trockenheißen Wüstenwind Schirokko aus der Sahara zusammen.

Die für Malta typischen Fischerboote Luzzus gibt es hier in Hülle und Fülle zu bewundern. Die Augen an der Vorderseite der Boote dienen als Glücksamulett. Sie sollen den Fischern und Seeleuten Glück bringen.

Ein weiterer Grund Marsaxlokk zu besuchen ist der fangfrische Fisch, den es in den Restaurants entlang des Hafens zu verspeisen gilt. Der riesige Markt verbirgt mit Sicherheit dieses oder jenes originelle Souvenir.

Wäre nur noch hinzuzufügen, dass die Umgebung um Marsaxklokk leider sehr industriemäßig daherkommt und in keinsterweise erahnen lässt, dass sich hier so ein wahnsinnig schöner idyllischer Hafen verbirgt. Also bloß nicht von der Hässlichkeit der Vororte verwirren lassen! Die Wegweiser hierher sind übrigens italienmäßig saumiserabel, unübersichtlich und zudem noch falsch positioniert!

Bild Nr. 17871 - 319 mal gesehen

Bild Nr. 17873 - 250 mal gesehen

Bild Nr. 17883 - 204 mal gesehen

Bild Nr. 17888 - 183 mal gesehen

Bild Nr. 17889 - 188 mal gesehen

Bild Nr. 17887 - 166 mal gesehen

Bild Nr. 17886 - 181 mal gesehen

Bild Nr. 17884 - 178 mal gesehen

Bild Nr. 17882 - 237 mal gesehen

Bild Nr. 17880 - 201 mal gesehen

Bild Nr. 17875 - 251 mal gesehen

Bild Nr. 17872 - 267 mal gesehen