köln 3

köln 3

Köln ist gut, geil und bietet viel. Eine gerade neu errichtete zum Sitzen und Dom gucken erbaute Freiguckanlage wird

jeden Tag versifft und beschmiert, sodass die Stadt Köln raus muß und dies per Sandstrahl und diverse Säuberungsaktionen

vergessen lassen will.

Schön wäre es wenn die Stadt Köln es publizieren würde, dass die Tochter meiner Lebensgefährtin an der Bushaltestelle

von Fremdarbeiter als dumme Deutsche und "wir werden euch bald sowieso ficken" beleidigen muß.

Aber das ist nicht wichtig. Das wird nicht passieren.

Würde im GedankenKarussell eines beliebten kölner Künstlers ja verstoßen, der frech behauptete, dass sehr mutige

Flüchtlinge zu uns kämen und uns bereicherten. Da möge ich mal diese Zwangsgestalt sehen, wenn seine Tochter

facharbeiterlich belästigt würde.

Ich fände es schön wenn nichterwähnter von mir namentlich bekannter "Karnevalskünstler" selbst mal solche Erfahrungen sammelt.

Aber-politisch korrekt-er würde es nie zugeben.