PecuniaOlet

Was ist mit den Schweden los?

Den Schweden wird der Bargeldhahn abgedreht, die ersten lassen sich bereits einen RFID-Chip verpassen, die Vergewaltigungsrate ist 40 Jahre nach dem "Multikulti-Act" um ganze 1472 Prozent (!) angestiegen, die ständig gesichteten russischen U-Boote sollen nunmehr durch schwule Matrosen abgeschreckt werden , eine Oberlehrerin namens Spectre möchte das multikulturelle Spektrum noch deutlich erweitert sehen, und Muslime werden mittels in Hörsälen gezeigten Gay-Szenen mit entsprechender Musik zur (ja, zu was?) gebracht.

Seltsamerweise herrschten in jenen Ländern, in denen die Bargeldabschaffung ohne Not (Beschränkungen in Griechenland etc. sind anderweitig begründet) bereits am weitesten fortgeschritten ist (Schweden, Dänemark; Niederlande) auch die "liberalsten" Gesetze bezüglich Pornographie. Erst ab Mitte der Achtziger war in allen diesen Ländern der Vertrieb und die Vorführung von Kinderpornographie verboten. Bis 2001 war es in Dänemark sogar legal, Pornos mit Kindern ab 15 Jahren zu produzieren. Auf den ersten Blick hat das selbstverständlich nichts miteinander zu tun. Bei genauerem Hinsehen aber vielleicht doch. Das sind jedoch Spekulationen, über die ich nicht schreiben möchte, ohne vorher entsprechend recherchiert und Statistiken zu Rate gezogen zu haben.

Ist Schweden wirklich ein so liberaler und vorbildlicher Wohlfahrtsstaat, wie es uns scheint?

Schweden ist eine Klassengesellschaft. Eine wirtschaftlich sehr dominierende Oberschicht sieht sich einem unter enormer Steuer- und Schuldenlast leidenden, breiten Mittelstand gegenüber. Mittels "Mehrstimmrechten" kontrollieren eine Handvoll reicher Familien den größten Teil der schwedischen Wirtschaft und Medienlandschaft. Am bekanntesten sind hier wohl die Bankiers-Familie Wallenberg und die Bonnier-Familie zu nennen, welche die Medien dominieren (in Deutschland auch DWN), und in der BRD u.a. "Harry-Potter" verlegen. "Pippi  Langstrumpf" hatten sie damals abgelehnt. Kein Wunder. Ein freies Mädchen aus dem Volk, das "zivilen Ungehorsam" und Anarchie lebt und zudem noch einen Koffer voll Gold hortet - wo käme man da hin, wenn dies zum Vorbild der Jugend würde. Vorbei wäre es mit der Kontrolle.

Soll Europa von Norden her "aufgerollt" werden? Von den üblichen Klugscheißern? Schweden ist alles andere als ein Vorbild! Aber die Schweden könnten sich wenigstens in die Wälder zurückziehen. Es herrscht das "Jedermannsrecht".

Pippi Langstrumpf an die Macht!