Jede Form der Herrschaft und des unverhältnismäßigen Eigen-Tums

entspricht einem frevelhaften Eingriff in die natürliche Ordnung, der sich rächt. 

Die Rache sehen wir an der Geschichte. Familie gegen Familie, Staaten gegen Staaten, Nationen gegen Nationen und Völker gegen Völker. ABC-Waffen - etc. pp.

"Unverhältnismäßiges Eigentum"  bedeutet nicht ein großzügiges Einfamilienhaus mit Garten, Sauna und Fitness-Raum, sondern Eigentum, das andere nicht nur abhängig macht, sondern eine mittel- oder unmittelbare, subtilere Art ihrer Versklavung erfordert, es zu erhalten.

Privateigentum ("der Gemeinschaft geraubtes Eigentum") dieser Form wurde erst im Zuge des Patriarchats durch Raubzüge geschaffen, um die leistungslose und durch Religion untermauerte Herrschaft des eigenen Clans zu sichern.

Um die Ordnung der Natur außer Kraft zu setzen, bedarf es einen argumentierenden Geistes und ihm entsprechender Dogmatik.

Daran hat im Wesentlichen auch die Aufklärung nicht viel geändert, da "Gott" und "Teufel" lediglich in sie ersetzende Begrifflichkeiten gebannt  und die Predigt durch Dialektik ersetzt wurde.