Die "Grünisierung" der Linken

"Um es nochmal ganz deutlich auf dem Punkt festzuhalten:

Bodo Ramelow hielt mittels Manipulationen Sozialisten von der neuen Partei fern, während er im gleichen Zeitraum zionistische Rechtsextremisten in die Partei auf bezahlte Posten einschleuste!

Betrachtet man also die Vorgänge seit 2005 bis heute, von den Anfängen der Bildung der “neuen” Linkspartei bis zur aktuellen “Antisemitismus”-Kampagne, wird deutlich, dass wir es nicht mit einer zufälligen Abfolge singulärer Ereignisse zu tun haben, sondern vielmehr mit einer operativen Strategie, die stringent einer inneren Logik folgt.

Wenn wir uns verwundert fragen, wie Ende der 90er Jahre die “Grünen” – wie über Nacht – zu einer NATO-Kriegspartei mutieren konnten, so müssen wir uns nur die heutigen Vorgänge in der Linkspartei anschauen.
Vorgeblich willkürliche historische Vorgänge, sind meist nicht das, als was sie oberflächlich betrachtet erscheinen mögen.

Die Transformation der Linkspartei zu einer weiteren Fraktion des Kartells der imperialen Rechten, die “Grünisierung” der Partei ist bereits in vollem Gange.
Die relevante Frage ist jetzt, kann dieser Prozess noch aufgehalten werden?"

http://rotefahne.eu/2011/07/akte-bodo-ramelow-taetig-in-wessen-auftrag/