rf

ARD Backgroundstories IV - Verdienstspektrum nach KEF19

Als junger arbeitsloser Journalist, der bereits recherchiert hat, dass die ARD mit Altersschnitt 50 in bälde (eigentlich) altersbedingt viele neue Arbeitsplätze offerieren wird (?), zumal die alteingesessenen mit Sonderkonditionen von 95% bis 105% Rentenbezügen (zuzüglich der gesetzlichen Rente) entspannt in den Ruhestand gehen können, wird er sich zwischen den Anstalten, deren Töchter und einem angestrebten Beschäftigungsmodell orientieren müssen. 

Der 19. Bericht der "Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs" (auch so ein Possenspielname - wo bleibt der "Finanzsheriff", die "Aufsicht" oder der klassische "Controller"?) hilft unserem Journalisten in Punkto Orientierung weiter. Denn die bunt gefächerte Welt an Produktionsfirmen, Anstalten, Verwaltung, Beteiligungen birgt Chancen und Risiken. Wo verdient man am meisten?

Ab 50% Tochter Beteiligungen des Deutschlandradios 4,9 110 44,5454545455
Ab 50% Tochter Beteiligungen des ZDF 16,2 267 60,6741573034
Ab 50% Tochter Beteiligungen der ARD 216,3 3514 61,5537848606
GSEA o.Rechtsform mit mehreren Beteiligten 98,1 1520 64,5394736842
GSEA o.Rechtsform ausschließlich ARD zuzuordnen 45,7 603 75,7877280265
Ab 50% Tochter gemeinsame Beteiligungen von ARD und ZDF 96,1 1258 76,3910969793
GSE m.Rechtsform mit mehreren Beteiligten 28,5 370 77,027027027
Anstalten (ohne Beteiligungen) 2744,2 35566
GSE m.Rechtsform ausschließlich ARD zuzuordnen 14,2 184 77,1739130435
Fest angestelltes Personal ARD 1552,8 20008 77,6089564174
Freie Mitarbeiter 1 ARD 516,6 6656 77,6141826923
Zeitarbeit ARD 55,2 711 77,6371308017
Fest angestelltes Personal Deutschlandradio 53 677 78,2865583456
Freie Mitarbeiter 1 Deutschlandradio 10,1 129 78,2945736434
Zeitarbeit ZDF 9,4 115 81,7391304348
Freie Mitarbeiter 1 ZDF 104,9 1283 81,7614964926
Fest angestelltes Personal ZDF 298,4 3649 81,7758289942
Zeitarbeit Deutschlandradio 0,02 0,2 100

Wir halten fest: Unter umständen kann eine Zeitarbeit beim Deutschlandradio richtig gut bezahlt werden. Im Schnitt 100.000 EUR pro Jahr können drin sein. Abgesehen von dieser statistisch eher maginalen Sonderposition wird klar: Geh zum ZDF. Dort sieht man mit nur einem Auge nicht nur besser, sondern kann im Schnitt 81.000 EUR pro Jahr einsacken, als festangestellter Mitarbeiter winken zudem entspannte Altersbezüge.

Allerdings sollte sich der Arbeitssuchende überlegen, ob er nun wegen knapp 3000 EUR pro Jahr dem ZDF diesen Vorrang einräumen sollte. Mainz ist auch nur ein Dorf, selbst, wenn es singt und lacht. Selbst mit 60 TEUR pro Jahr als Angestellter bei einer der Beteiligungen kommt man entspannt über die Runden und wird dies noch die kommenden Jahre können. Tranparenz und Kostendruck ist bei den Anstalten nicht im Vokabular enthalten. Kein Schwein weiß, was dort gemacht wird und muss auch nicht wissen, ob sich das alles lohnt. Dank des kritiklosen Beitragszahlers (die Wortposse schlechthin: "Beitrag").