Realitätsverlust der Linken

Gutmenschen beim Vertuschen erwischt-Linke wollen nicht wahrhaben das ein Flüchtling einen Litauer in Schweden erstach der Mädchen schützen wollte+tausende Einzelfälle-LISTE-

Die Seite mimikama.at hat sich zum Ziel gesetzt Fake Meldungen aufzudecken.Nun gut mache ich ja auch-nur sollte man nicht auf Teufel komm raus versuchen gewisse Gruppen zu schützen und sich vielleicht mal über die Pressemeldungen in Schweden informieren.

Hier mal ein kleiner Hinweis an minikaka.at
“Diesen Monat berichteten alle schwedischen Medien über eine brutale Gruppenvergewaltigung an Bord der finnischen Fähre Amorella, die zwischen Stockholm und der Stadt Åbo in Finnland verkehrt. In großen Schlagzeilen wurde den Lesern mitgeteilt, dass die Täter Schweden gewesen seien.

“Etliche schwedische Männer der Vergewaltigung auf der Finnland-Fähre verdächtig” (Dagens Nyheter).
“Sechs schwedische Männer vergewaltigen Frau in Kabine” (Aftonbladet).
“Sechs Schweden wegen Vergewaltigung auf Fähre verhaftet” (Expressen).
“Acht Schweden der Vergewaltigung auf Fähre verdächtig” (TT – die schwedische Nachrichtenagentur)

Bei genauerer Betrachtung stellte sich heraus, dass sieben der acht Verdächtigen Somalier waren und einer ein Iraker. Keiner von ihnen hatte die schwedische Staatsangehörigkeit, sie waren also nicht einmal in diesem Sinne Schweden. Laut Zeugen war die Gruppe der Männer über die Fähre gestreift auf der Suche nach Sex. Die Polizei ließ vier von ihnen frei (sie sind aber immer noch Verdächtige), während vier (alle Somalier) in Gewahrsam bleiben.

Der Internetradiosender Granskning Sverige hat die Mainstreamzeitungen Aftonbladet und Expressen angerufen und gefragt, warum sie die Täter als “schwedische Männer” bezeichnet hatten, obwohl es sich in Wirklichkeit um Somalier ohne schwedische Staatsangehörigkeit handelte. Die Journalisten zeigten sich zutiefst beleidigt, als sie gefragt wurden, ob sie irgendeine Verantwortung fühlten, schwedische Frauen zu warnen, sich von bestimmten Männern fernzuhalten. Einer der Journalisten fragte, warum dass in seiner Verantwortung liegen solle.

“Wenn die Frauen das gewusst hätten, hätten sie sich vielleicht von diesen Männern ferngehalten und auf diese Weise vermieden, vergewaltigt zu werden, sagte der Reporter von Granskning Sverige. Woraufhin der Journalist den Hörer aufs Telefon knallte.

Ingrid Carlqvist und Lars Hedegaard sind Chefredakteure von Dispatch International.”
http://de.gatestoneinstitute.org/5223/schweden-vergewaltigung

In Schweden bezeichnet man offensichtlich jeden als Schweden der schon Schwedischen Boden betreten hat.
Auch der Schwedischen Polizei wurde verboten die Nationalität von Tätern zu nennen: http://10news.dk/?p=2233

Aber unsere Heldenhaften mimikamas decken Stolz auf das es kein Asylant war der einen Litauischen Jungen erstach-denn in der Presse stand ja SCHWEDE-was für ein Beweis!

Hier ihr erguss:
“Folgt man dem Link landet man auf einer Webseite auf er steht:

Eigentlich wollte der 15-jährige Arminas Pileckas nur seinen Mitschülerinnen helfen und sie vor den Übergriffen durch einen 14-jährigen Zuwanderer schützen. Dafür musste er mit dem Leben bezahlen. Mit einem brutalen Messerstich attackierte ein ausländischer Schulkollege den jungen Schweden, welcher schließlich seinen Verletzungen erlag

“Des jungen Schweden…”

Es handelt sich also um einen jungen Schweden und der Vorfall fand auch in Schweden statt.”
http://www.mimikama.at/allgemein/wollte-ein-schler-ein-mdchen-vor-einem-sexuellen-angriff-schtzen-14-jhriger-flchtling-ersticht-ihn/

hätten sie mal ein bisschen weiter recherchiert dann hätten sie auch gelesen das es ja nur rauskam weil die Litauische Presse erwähnte das der Junge aus Syrien kam!
https://www.unzensuriert.at/content/0019743-Schueler-wollte-Maedchen-vor-sexuellen-Angriffen-schuetzen-14-jaehriger-Fluechtling

http://newobserveronline.com/school-murder-lying-press-also-in-sweden/

Auch hätte man dazu noch den google Übersetzer benutzen können:
“Teen Eltern erzählten die Jungen geschieden, der Junge aus Syrien Arminas drohte, er werde rächen.”
https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=lt&tl=de&u=http%3A%2F%2Flietuvosdiena.lrytas.lt%2Faktualijos%2Fprabilo-svedijoje-nudurto-15-mecio-tevai.htm

Aber wie es bei Gutmenschen so ist machen sie sich mehr Sorgen um kriminelle als um die Opfer.

Da passt mal wieder:
“Ein marxistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert”
(Alexander Issajewitsch Solschenizyn, Nobelpreisträger Literatur)

So meine Freunde da ihr ja anscheinend glaubt jede Meldung über einen kriminellern Ausländer,Asylanten oder sonstwas ist ein Fake habe ich eine kleine Aufgabe für euch,prüft mal nach ihr Hornochsen:

https://luegenpresse2.wordpress.com/2016/01/20/gut...