Moral als Waffe?

Deutschland wird seit Jahrzehnten von Menschen zerstört, die primär Moral als Waffe nutzen.

Du sollst...., denn Du bist schuldig!

Du sollst zahlen, denn du bist schuldig!

Du sollst Dich erinnern, denn Du bist schuldig!

Du sollst keine anderen Götter haben neben uns, denn Du bist schuldig!

Du sollst "Flüchtlinge" aufnehmen bis zum Volkstod, denn Du bist schuldig!

Du sollst Dich nicht vermehren, denn Du bist schuldig!

Du sollst arbeiten bis 85, Das bist Du uns schuldig! (Am besten aber, Du verreckst vorher, dann sind wir nichts mehr schuldig.)

Schuldgefühle kann man anerziehen, keine Frage. Sie können den Einzelnen als auch ganze Völker zerstören.

Sind wir "moralischer" als antike Völker? Wir sind verkommener, verheuchelter, verhuschter - und zeigen gern mit dem Finger auf andere.

Sind wir "moralischer" als Naturvölker? Wir schicken unsere verzogenen Kinder zur "Besserung" sogar zu den Massai ("die strengsten Eltern der Welt" - Doku Soap)

Zur vollendetsten Verkommenheit bedarf es höchster Geistigkeit. Antike Völker als auch Naturvölker waren und sind viel zu naiv, um verkommen zu sein.

Die "Geistigkeit" aber wird aus dem Ressentiment geboren.

Seht sie Euch genau an, die "hochvergeistigten" Damen und Herren! 

Was bleibt ihnen denn, um Rache an der Gesellschaft zu nehmen?