Grüner Newsletter vom 24. April 2015

-------- Weitergeleitete Nachricht --------
Betreff: [all_in] Grüner Newsletter: Petition gegen Unrecht im Mittelmeer
Datum: Fri, 24 Apr 2015 11:39:43 +0200
Von: Elke Galvin <elke.galvin@gruene.at>
An: all_in@listen.gruene.at

Liebe Mitglieder, FreundInnen und SympathisantInnen,

Neues von den Grünen Kärnten

Unterschreibe gegen das Unrecht im Mittelmeer!

Das Massensterben im Mittelmeer muss beendet werden. Allein seit Anfang dieses Jahres sind über 1.500 Menschen im Mittelmeer ertrunken – und jeden Tag werden es mehr.
Jedes Bootsunglück ist ein schwarzer Tag für die Menschlichkeit und für die Grundsätze der europäischen Gemeinschaft. Die EU möchte ein "Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts" sein. Die tausenden Toten an den Außengrenzen der Union sprechen dem Hohn. Statt den schutzsuchenden Menschen zu helfen, wird auf Abschottung gesetzt.

Die Caritas, Amnesty International, SOS Kinderdorf, die Diakonie, das Rote Kreuz und die Volkshilfe haben die Online-Petition "Gegen Unrecht – Stoppen wir das Massensterben im Mittelmeer" gestartet. Wir finden, diese Petition sollte von uns allen dringend unterstützt werden: http://www.gegen-unrecht.at/

Am Montag hat auch in Klagenfurt eine Mahnwache zum Gedenken der Opfer stattgefunden, an der Grünen-FunktionärInnen teilgenommen haben. Hier geht´s zur Fotogalerie auf Facebook.

Klagenfurter Reformpartner: Fahrplan für Budget 2015 verabschiedet

Die „Reformpartnerschaft“, bestehend aus den Grünen, der SPÖ und der ÖVP haben in der Stadtsenatssitzung am Dienstag den Fahrplan zur Budgeterstellung bekannt gegeben. Alle Stadtsenatsmitglieder, unter ihnen Frank Frey (Umwelt, Energie, ÖPNV, Stadtgarten und Wohnungswesen), haben diese Woche den Voranschlagsentwurf mit ihren AbteilungsleiterInnen besprochen. Am 6. Mai folgt eine Budgetklausur mit allen Gemeinderatsfraktionen, bis 15. Mai soll das Budget stehen. Die Budgetsitzung des Gemeinderates ist für 23. Juni geplant.

Villach – Filmmatinée am 1. Mai

grueneKTN_2014_Filmmatinee_A4.jpg

Neues aus dem Büro von Landesrat Rolf Holub

Erfolg für den Naturschutz: Griffner Schlossberg wird Natura-2000-Schutzgebiet!
Der Griffner Schlossberg, auf dem sich mit der Burgruine Griffen ein beliebtes Ausflugsziel für Einheimische und Touristen befindet, wurde diese Woche in der Sitzung der Kärntner Landesregierung zum Natura-2000-Gebiet ernannt.

Umweltreferent Rolf Holub freut sich: „Insgesamt wird ein Gebiet im Ausmaß von 9,78 Hektar in das Natura-2000-Netz aufgenommen und an die Europäische Kommission gemeldet. Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, diesen historisch so wertvollen Naturschatz unter Schutz zu stellen und damit im Naturschutz einen Schritt weiter zu sein. Im Inneren des Schlossbergs befindet sich zudem Österreichs bunteste Tropfsteinhöhle“, ruft Holub in Erinnerung.
Der Griffner Schlossberg sei seit jeher eines der wichtigsten touristischen und kulturhistorischen Ziele Ostkärntens. Er bleibe selbstverständlich auch nach der Ausweisung wirtschaftlich, kulturell und touristisch nutzbar, so Holub.

1312_SCALED_800x600.jpg

FOTO:

© Zupanc/www.kaernten.at

Neue Bahnunterführung in Gonowetz sorgt für mehr Sicherheit

Am Mittwoch erfolgte der Startschuss zur Errichtung der neuen Landesstraßenunterführung in Gonowetz. Verkehrsreferent Rolf Holub sowie die Bürgermeister Hermann Srienz und Stefan Visotschnig präsentierten nicht nur den Neubau der Unterführung sondern starteten die weitere Modernisierung der Schleife Bleiburg, die als wichtige Zulaufstrecke zur Koralmbahn eine besondere Bedeutung zukommt. So wird unter anderem der Bahnsteig in St. Michael ob Bleiburg modernisiert.

20150422_Gonowetz2_Credit-Posch.jpg

FOTO:

© Posch/ÖBB

Neues von den Grünen im Kärntner Landtag

Alle Neuigkeiten rund um HCB findet ihr im Umwelt-Blog vom LAbg. Michael Johann. www.michael-johann.at

Unbenannt.JPG

Neues von den Grünen aus Kärnten im Nationalrat

Julian Schmid ist ab sofort für alle auf Whatsapp erreichbar und verschickt seine ganz persönlichen Neuigkeiten. Hier mehr dazu auf Facebook.

Julian.JPG

Grüne Einladungen

Frauenlauf 2015 - Lauf mit!

Im Namen von LAbg. Sabina Schautzer dürfen wir euch auf diese Veranstaltung aufmerksam machen:

Anfängerin, erfahrene Sportlerin oder einfach wahnsinnig enthusiastisch?

Laufe oder walke mit den Grünen Frauen Wien beim Österreichischen Frauenlauf 2015, am Sonntag den 31. Mai im Wiener Prater.

Wie gehts: Wir übernehmen € 15,- von deiner Startgebühr und versorgen dich vor Ort beim Grünen Stützpunkt mit Getränken & anderen Leckereien.

Wir freuen uns, wenn du:

* eines von unseren Grünen Frauen Shirts beim Lauf trägst * dich selber anmeldest beim DM Frauenlauf (anmelden ist ab 7. März möglich) * --> ACHTUNG: bitte bei der Anmeldung unter Teamwertung: 'Freundinnen' / Teamname: 'Grüne Frauen Wien' * um als Grünes Team gut sichtbar zu sein, freuen wir uns, wenn du dich im Block "Laufen just for fun II" anmeldest, natürlich nur, wenn du das möchtest! *um die € 15,- von deiner Startgebühr zurück zu bekommen, melde dich zusätzlich an bei: andrea.diawara@gruene.at

Wir freuen uns auf einen sportiven & lustigen Tag!

Save the Date: Nachhaltigkeitskonferenz

Nachhaltigkeitkonferenz 12. bis 14. Juni 2015 St.Georgen am Längsee

Die Nachhaltigkeitskonferenz findet vom 12. bis 14. Juni 2015 in St. Georgen am Längsee in Kärnten statt. Ziel dieser Veranstaltung ist es das Thema Nachhaltigkeit anhand von Umsetzungsbeispielen, Plänen und Konzepten in der politischen Arbeit umzusetzen und zu leben. Dazu werden Impulsreferate und Workshops organisiert sowie ein reger Austausch unter den TeilnehmerInnen ermöglicht. Bitte den Termin reservieren - Detailprogramm folgt.

Die Grünen SeniorInnen laden ein

Sendung „Perspektiven aus dem Hier und jetzt“: „Schulgeh`n damals - wie war das?“

Samstag, 25. April 2015, von 18:00 bis 19:00 Uhr, Radio Agora 105,5

Unsere Gesprächsrunde erinnert sich - u.a. an „schmutzige Füß` und spannende Schulwege-“ und wie immer gibt es speziell ausgesuchte Musik dazu.

Unsere Schulzeit ist zwar erst ca. 70 Jahre her - aber die Erinnerungen klingen wie aus einem anderen Jahrtausend und das hat uns selbst überrascht.

Die Biografie jedes Menschen ist einzigartig und spannend. Die Grünen Senior/Innen Kärnten sammeln daher zur Zeit in einer Aktion biografische Notizen zum Thema „Schulgehen-damals (1943 bis 1963)“ und wollen mit dieser Sendung auch einen Impuls setzen mitzumachen.

  • 8:30: „Politik on Tour - Jugend und Gesundheit“, Alpen Adria Gymnasium Völkermarkt: GRin Dr.in Marion Mitsche
  • 9:00: BFC - IKEA Frühstück: "Mama im Management" - "Karriere und Familie ... machbar?", IKEA Klagenfurt: es diskutiert u.a. Klubobfrau Dr.in Barbara Lesjak
  • 11:00: Koralmbahn-Tunnelanschlag-Tunnelkette Granitztal, St. Paul im Lavanttal: dabei sind u.a. Landesrat Rolf Holub sowie LAbg. DI Michael Johann
  • 13:00: 15 Jahre Fahrgast Kärnten, HTL Lastenstraße Klagenfurt: dabei sind u.a. Landessprecher Stadtrat Frank Frey sowie Dr. Stefan Merkac
  • 17:00: 50-Jahr-Jubiläumsfeier Europahaus Klagenfurt, Großer Wappensaal Landhaus: dabei sind u.a. Landesrat Rolf Holub, Klubobfrau Dr.in Barbara Lesjak, LAbg. Dr. Reinhard Lebersorger sowie Landessprecher Stadtrat Frank Frey
  • Ganztägig: Wörthersee autofrei: dabei ist u.a. Landessprecher Stadtrat Frank Frey
  • 19:00: Buchpräsentation „Akte Hypo Alpe Adria“, Buchhandlung Heyn: Landessprecher Stadtrat Frank Frey
  • Ganztags: Landtagssitzung: mit Klubobfrau Dr.in Barbara Lesjak, LAbg. Mag.a Zalka Kuchling, LAbg. Sabina Schautzer, LAbg. DI Michael Johann sowie LAbg. Dr. Reinhard Lebersorger

Interessante Veranstaltungen

GrazerUmweltZirkus - Motto "Alte Liebe - Neues Glück"

Freitag, 24. April 2015, 12:00 – 18:00 Uhr, Graz (Joanneumsviertelplatz und Veranstaltungsräume des Joanneumsviertels)

Das Umweltamt der Stadt Graz veranstaltet den ersten GrazerUmweltZirkus mit dem Schwerpunkt „Reduce, ReUse, Recycle“.
75 AusstellerInnen aus den Bereichen Gastronomie, Mode und Design, Handel, Automobilindustrie, Gesundheit und Kunst - AutorInnen, TänzerInnen, SchauspielerInnen, MusikerInnen - werden am ersten GrazerUmweltZirkus vertreten sein. In Form von Spiel, Spaß und Experimentierfreude vermittelt der UmweltZirkus, wie wir unser Leben nachhaltiger gestalten können.

Einzelne Highlights aus dem umfangreichen Programm: Upcyling-Workshops mit Oh it’s Lovely-Design, FRida & freD und BAN / Repair Café Graz - nehmen Sie ihre kaputten Gegenstände mit! u.v.m.

Weitere Infos gibt es hier:

http://www.umwelt.graz.at/cms/ziel/6269844/DE/

http://www.graz-isst-graz.at/events/grazer-umweltzirkus/

Erneuerbare Energien – aktuelle Entwicklungen und zukünftige Herausforderungen für Europa

Freitag, 24. April, 17:30 Uhr, Festsaal Wifi Villach

Vortrag von Prof. Dr. Friedrich Wagner, Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Greifswald

Die bisherigen Versorgungsformen werden durch neue Technologien für Stromerzeugung ersetzt vornehmlich durch solche, die Wind und Sonne in der Form der Photovoltaik (PV) nutzen. In diese Techniken wird kurz eingeführt. Deutschland verfügt nun in der Summe über nahezu 80 GW an installierter Leistung aus Wind- und PV-Kraftwerken. Aus dem Betrieb dieser Anlagen kann man auf die Merkmale einer 100% Versorgung schließen, die im Wesentlichen durch die intermittierende Natur der Stromquellen bestimmt sind. Diese Situation wird analysiert in Hinblick auf den Mix von Wind- und PV Anteilen, den zu installierenden Kapazitäten, den Speichern für die Handhabung des Überschusses, den Möglichkeiten der Lastverschiebung und schließlich der CO2-Einsparung und der zu erwartenden Kosten. Die natürlichen Schwankungen dieser Versorgungsformen können zum Teil über die Stromeinspeisung in ein europäisches Gesamtnetz über verschiedene Regionen ausgemittelt werden. Die Betriebserleichterungen, die sich daraus ergeben, und die technische Spezifikation der Schnittstellen werden diskutiert.

Infos gibt es hier: http://www.fh-kaernten.at/forum-technik/details/article/die-erneuerbare-energien-aktuelle-entwicklungen-und-zukuenftige-herausforderungen-fuer-europa.html

FANCY FUNK FOUNDATION Das Funk Orchester - Die Funk Band

Freitag, 24. April 2015, 20:00 Uhr, Eboardmuseum( Florian-Gröger-Straße 20, 9020 Klagenfurt am Wörthersee)

Der Abend der Superlative : Die größten Funk - Songs aller Zeiten werden dank der größten Funk ‑ Band Österreichs das beste Publikum in Europas größtem Keyboardmuseum zum Shaken und Grooven bringen.

Sitzplatzreservierungen unter office@eboardmuseum.com und 0699 19144180

Infos gibt es hier: http://www.eboardmuseum.com/200d_eboardmuseum_programm.html

ARCHE NOAH Pflanzenmarkt Kärnten

Samstag, 25. April und Sonntag, 26. April 2015, jeweils von 10:00 – 16:30 Uhr, Freilichtmuseum Maria Saal (Domplatz 3, 9063 Maria Saal))

Die Vielfalt kommt zu Ihnen! Paprika „Sweet Chocolate“, Tomate „Gelbe Dattelwein“ oder Melanzani „Bernary´s Blaukönigin“ sind Raritäten aus dem ARCHE NOAH Sortenarchiv mit denen auch Sie sich ein vielfältiges Gemüse-Paradies am Balkon oder im Garten schaffen können. Neben der Vielfalt aus über 70 verschiedenen Paprika-, Paradeiser-, Salat-, Kohl- und Kürbissorten, hat ARCHE NOAH auch die Exoten-Vielfalt im Gepäck: Malabarspinat, Scheibengurke, Tomatillo und Knollenziest sind nur einige unter den vielen, fast vergessenen Gemüsesorten aus der ganzen Welt. Mit dabei ist auch wieder eine kleine Auswahl an seltenen Erdäpfelraritäten und Kräutervielfalt.

Weiters bietet ARCHE NOAH fachkundige und individuelle Beratung, Weitergabe von Tipps und Anbauinformationen, Infomaterial, Fachbücher und Saatgut. Das gesamte Jungpflanzensortiment sowie das Saatgut stammen aus kontrolliert biologischer Erzeugung.
BITTE BEACHTEN SIE: Es ist leider nicht möglich Pflanzen oder Saatgut vorzubestellen.

Eintritt frei!

Infos gibt es hier.

Wörthersee autofrei

Sonntag, 26. April 2015

Wörthersee autofrei, das ist ein Ausflug mit Familie und FreundInnen an den See, um in gemütlicher Runde zu radeln, skaten und das schöne Wetter genießen, vor allem aber – und das gibt es schließlich nur einmal im Jahr – den gesamten Wörthersee ohne motorisierten Verkehr zu erleben. Rund um den See bieten die freundliche Wörthersee-Gastronomie Schmankerln und Deftiges an und laden zum Verweilen und Genießen am See ein. Bei der Green Rallye gewinnt nicht der Schnellste, sondern jede/r TeilnehmerIn hat die Chance, einen der tollen Hauptpreise zu ergattern! Also, Rad oder Skates auspacken, den Winterstaub abwischen und mit dabei sein, wenn es am 26. April wieder heißt: Wörthersee autofrei!

Infos gibt es hier: http://www.woerthersee-autofrei.at/?page_id=364

Dr.in Renate Graber und Mag. Andreas Schnauder (beide Der Standard) präsentieren ihr neuesBuch: "Akte Hypo Alpe Adria"

Mittwoch, 29. April 2015, 19:00 Uhr, Buchhandlung Heyn (Kramergasse 2-4, 9020 Klagenfurt)

Und der Steuerzahler zahlt ...Während die Allgemeinheit noch viele Jahre die Aufräumkosten tragen muss, sind viele Mitverantwortliche des Desasters unbehelligt geblieben. Bisher unveröffentlichte Dokumente zeigen, dass die BayernLB die Hypo 2009 längst aufgegeben hatte, als in Klagenfurt und Wien noch Wertberichtigungen und Kapitalbedarf errechnet wurden. Nach der Notverstaatlichung verschloss die Politik die Augen vor dem Problem, heftige Reibereien zwischen Vorstand, Aufsichtsrat und Bund verzögerten Weichenstellungen, bis die EU-Kommission Österreich mit ihrer Beihilfeentscheidung vor vollendete Tatsachen stellte. Bei der daraufhin gewählten Abwicklungsvariante bleiben so gut wie alle Risiken am Steuerzahler hängen.

Die JournalistInnen Renate Graber und Andreas Schnauder, die sich seit vielen Jahren intensiv mit der Hypo beschäftigen, haben in akribischer Recherche die heiklen Phasen nachgezeichnet, die in das Hypo-Desaster führten. Mit einer Fülle an Geheimdokumenten, Interviews und vielen anderen neuen Informationsquellen wird der Finger auf die wunden Punkte gelegt: Kriminelle Machenschaften in der Bank und schleppende Aufklärung; die Ungereimtheiten und Zahlungsflüsse beim Einstieg der BayernLB; die Defizite bei der Notverstaatlichung, bei der Österreich offenkundig über den Tisch gezogen wurde; das teure Wegschauen der Politik nach der Übernahme, die die Rechnung für den Steuerzahler laufend ansteigen ließ.
Eintritt: 8.- Euro

Infos und Anmeldung: http://www.heyn.at/menu/veranstaltungen?cid=1069

AKTIONSTAGE POLITISCHE BILDUNG 2015 „Macht und Ermächtigung“

Donnerstag, 30. April 2015, 8:30 bis 13:00 Uhr, Pädagogische Hochschule Kärnten, Viktor Frankl Hochschule (Hubertusstraße 1, 9020 Klagenfurt)

Im Rahmen unseres Sparkling Science Forschungsprojektes „JeKi – Jugendliche erforschen Kinderrechte“, welches in Kooperation zwischen der FH Kärnten, der Pädagogischen Hochschule Kärnten und der AAU durchgeführt wird, laden wir Sie zu dieser Veranstaltung mit dem Thema „Macht und Ermächtigung. Gebt den Kindern das Kommando? – Die UN-Kinderrechtskonvention auf dem Prüfstand.“ ein.

Infos gibt es hier: http://www.ph-kaernten.ac.at/aktuelles/news-single-view/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=336&cHash=e24f9ee575b2532dd2a9040b6cf54bd9

ASPIS MELLON Benefizbücherflohmarkt

Montag, 4. Mai – Donnerstag, 7. Mai 2015 (jeweils von 8 bis 18 Uhr), Aula der Alpen Adria Universität Klagenfurt.

ASPIS und Mellon veranstalten auch heuer wieder einen Benefizbücherflohmarkt, um verschiedenste Flüchtlingsinitiativen der Vereine zu verwirklichen. Beispielsweise werden Kärnten-Ausflüge mit Flüchtlingskindern mit Ihren Einkäufen ermöglicht. Vielen Dank für Ihre Einkäufe und Buchspenden (gerne auch CD`s, LP`s). Organisation: Sigi Stupnig und Marcel Leuschner.

Infos: http://www.aspis.uni-klu.ac.at/viewpage.php?page_id=11

Wilhelm Kuehs präsentiert sein neues Buch: „Der letzte Rock hat keine Taschen“

Mittwoch, 6. Mai 2015, 19:00 Uhr, Buchhandlung Heyn (Kramergasse 2-4, 9020 Klagenfurt)

Wilhelm Kuehs spielt ein teuflisches Spiel mit Abgründen: den Abgründen der Kärntner Landespolitik, den Abgründen der menschlichen Seele und den ganz realen Abgründen der Alpen. Schonungslos nimmt sein Ermittler Ernesto Valenti die Verstrickungen der Buberl-Gesellschaft auseinander, wo immer er Kriminalität und Korruption wittert. Sein Krimi ist ebenso gesellschaftskritisch wie spannend - wo Ernesto Valenti aufdeckt, bleibt nichts im Verborgenen!

Wilhelm Kuehs, geboren 1972 in Wolfsberg/Kärnten, studierte Germanistik und Komparatistik an der Universität Klagenfurt und arbeitete bereits während des Studiums für mehrere Zeitungen. Lebt als Schriftsteller und Kulturwissenschaftler mit seiner Familie in Völkermarkt. Zahlreiche literarische und wissenschaftliche Veröffentlichungen. "Der letzte Rock hat keine Taschen" ist der erste Band seiner Krimireihe rund um den Kärntner Journalisten Ernesto Valenti.

Eintritt: 8.- Euro
Infos und Anmeldung: http://www.heyn.at/menu/veranstaltungen?cid=1101

Kostenlose Rechtsberatung für Frauen

Termin: jeweils dienstags von 16:00 - 19:00 Uhr Ort: im Frauenbüro der Stadt Klagenfurt a. W., Kumpfgasse 20/2 Informationen und Ameldung hier.

Treffpunkt für Alleinerzieherinnen und Interessierte

Das aktuelle Programm finden Sie hier.

Frank Frey und das Team der Grünen in Kärnten wünschen ein schönes Wochenende!

Du erhältst diesen Newsletter, weil du auf einer Website der Grünen Österreichs, einer Teilorganisation, Landes-, Bezirks- oder Gemeindewebsite oder befreundeten Website deine Daten hinterlassen hast und über eine „checkbox“ oder im Wege des „double-opt-in“ zugestimmt hast, dass wir dir diesen Newsletter senden. Das kann auch schon etwas länger her sein. Wenn du es genauer wissen willst, sende uns ein kurzes Mail und wir antworten so schnell wie möglich. Wenn du diesen Newsletter nicht mehr erhalten willst, antworte bitte auf diese Mail mit dem Betreff „unsubscribe“.

Für Inhalte von im Newsletter verlinkten Webseiten, die außerhalb des Verantwortungsbereiches der Grünen Kärnten liegen, wird keine Haftung übernommen.

Mag. Elke Galvin

Die Grünen Kärnten

Öffentlichkeitsarbeit

Sterneckstraße 19

9020 Klagenfurt

+43 463 515 326-16

+43 664 831 74 35

elke.galvin@gruene.at

facebook.com/gruenekaernten

http://ktn.gruene.at

Neue-Signatur

P Please consider the environment before printing this e-mail!