Eine Enttäuschung

bedingt, dass man vorher (unbemerkt) getäuscht wurde, und dies nun ent-deckt hat, also hinterher ent-täuscht, desillusioniert ist Insofern bringt einen eine Enttäuschung auch der Wahrheit ein Stückchen näher.

Die größte Ent-täuschung ist für mich ganz eindeutig die Demokratie und der Rechtsstaat.

Denn es stellt sich zunehmend deutlicher heraus, dass wir arglistig getäuscht,bzw. betrogen werden.

"Enttäuschen" ist auch mit dem Verb "tauschen" verwandt.

Wir tauschen Steuern und Arbeitskraft gegen Sicherheit und Recht, welche durch den Staat garantiert werden sollen. Ein Tauschgeschäft, bei dem wir ständig getäuscht werden.

Zunehmend gierige, korrupte, verlogene und erpressbare oder einseitig ideologisierte bzw. ressentimentbeherrschte Politiker sind einem Parlament wackeldackelnder Cretins gegenüber verantwortlich.