Reisebericht

Willkommen im Käseland!

Ob Käse, Blumen oder Fußballer – „made in Holland“ ist im Ausland sehr begehrt.

Das multikulturelle Amsterdam muss man gesehen und erlebt haben. Wir setzten uns eine geraume Zeit in ein Cafè und beobachteten Leute, die unterschiedlicher nicht sein konnten. Da kommt doch einfach ein Inline-Skater, nur bekleidet mit einem Stringtanga, vorbeigeschossen. Verrückt, verrückt! Schräg drauf zu sein, ist in Amsterdam wohl ziemlich normal.

Eine Grachtenfahrt gehört natürlich zu jedem Amsterdambesuch dazu. Vom Wasser aus erspäht man die meisten Sehenswürdigkeiten und die schmal gebauten Grachtenhäuser. Mit dem Rad lässt sich die Stadt ebenfalls gut auskundschaften.

Vorsicht ist beim Parken geboten, denn schnell hat man eine Kralle am Autoreifen. Also lieber gleich ins Parkhaus fahren.

Ein Stück Bilderbuchholland kann man im Freilichtmuseum Zaanse Schans (wenige Kilometer von Amsterdam entfernt) erleben. Dort drehen sich noch historische Mühlen.

Auf dem berühmten Käsemarkt in Alkmaar transportieren die Käseträger (siehe Foto) runde Käselaibe auf Holztragen über den Marktplatz. Die Veranstaltung hat Showcharakter.

Bild Nr. 2839 - 238 mal gesehen

Bild Nr. 2850 - 153 mal gesehen

Bild Nr. 2849 - 155 mal gesehen

Bild Nr. 2848 - 153 mal gesehen

Bild Nr. 2847 - 151 mal gesehen

Bild Nr. 2846 - 160 mal gesehen

Bild Nr. 2845 - 211 mal gesehen

Bild Nr. 2844 - 193 mal gesehen

Bild Nr. 2843 - 201 mal gesehen

Bild Nr. 2842 - 208 mal gesehen

Bild Nr. 2841 - 211 mal gesehen

Bild Nr. 2840 - 191 mal gesehen