Ich muss mich entschuldigen!

Selbstverständlich würde Nietzsche die heutigen sogenannten "Gutmenschen" samt ihren medialen Dirigenten und Priestern als säkulare Nachfolger im Geiste des Christentums und moralischer Übereinkunft extrem loben und bewundern. Wahrscheinlich sind sie auch nicht nur "Pfeile der Sehnsucht" zum anderen, übermenschlichen Ufer - sie sind bereits die erhofften Halbgötter.

Wie konnte ich mich nur so dermaßen täuschen, und einem Teil der so erleuchteten wie erlauchten jakobinischen Tugendwächter und neuen Herren mit absoluter und ewiger moralisch-ethischer Deutungshoheit unbewusste oder gar absichtliche ressentimentbedingte Rache- oder gar Machtgelüste zu unterstellen?

So etwas gibt es doch heute gar nicht mehr - ich Affe!

Heute verfügt man über Selbsterkenntnis und absolute Authentizität. Vor allem in der Politik und bei den Kirchen. Wie konnte ich das vergessen?