Ein starkes ethnisches Bewusstsein

haben in Europa vor allem die Basken. Nachfahren der "Ur-Europäer".

Die sind aber das Gegenteil von "arisch".

Die Sprache ist eine völlig andere und isolierte Sprache unglaublicher Formenvielfalt.

Das starke ethnische Bewusstsein stammt von der Mama.

Dem Papa geht es um Herrschaft seines Clans. "Ethnisches Bewusstsein" und "Rassismus" haben nichts miteinander zu tun. "Rassismus" bedeutet, die anderen durch militärische Überlegenheit beherrschen zu wollen und Nutzen daraus zu ziehen, dabei gleichzeitig eine Vermischung durch Tabuisierung ("Unberührbarkeit")  unter allen Umständen zu vermeiden. "Ethnisches Bewusstsein" bedeutet, lediglich in seinem "So-Sein" in Ruhe gelassen werden zu wollen und keiner Fremdherrschaft ausgeliefert zu sein.

Die edelig, adeligen Arier konnten ihre Speere innerhalb der  Basken wohl nicht verpflanzen. Deshalb konnte auch ihre Sprache erhalten bleiben. Und das eigen-artige Spiel (Pelota)