Die Kätzerin

Modernes Sklaventum, verraten und verkauft.

Modernes Sklaventum, verraten und verkauft.

Sei Fair und Erlich - behandle andere so, wie du behandelt werden willst.
Studiere etwas, was dir entspricht - dann bekommst du, eine Arbeit, von der du leben kannst.
Bilde dich weiter - es wird sich lohnen.

So zu leben, ist eine Abkürzung in Schwierigkeiten und Leid zu geraten.

Schule, Abbi, Führerschein, Diplom - Arbeitsleben.

Hast du das richtige studiert? Oder das Falsche?

Wenn du arbeitest und arbeitest und am Ende des Monats, das Geld zum Einkaufen, nicht reicht.
Wenn dein Kind sich nicht traut zu sagen, das es Geld für die Schule braucht.
Weil es weiß, das nicht genug da ist, für das Notwendigste.
Weil du es einfach nicht schaffst, gleichzeitig voll zu Arbeiten und dein Kind zu betreuen.
Weil du als Alleinerziehende, nicht Mutter und Vater sein kannst; und Vollzeit Arbeiten.
Wenn Druck von allen Seiten kommt.
Du bist zu teuer, mit 10 Euro Stundenlohn, als Selbständiger, in den Augen deiner Kunden.
Du bist zu billig, weil du trotz aller Arbeit, Harz vier beziehst und nicht mehr rauskommst.
Wenn das Amt dich unter Druck setzt, weil du zu wenig verdienst.
Wenn du nicht mehr schlafen kannst, weil die Rechnungen sich stapeln.
Weil der Anwalt 150 Euro Stundenlohn bekommt und du nur 10 Euro.
Weil du durch deine Arbeit, in Schulden geraten bist.

Dann bist du, ein moderner Arbeitssklave. Praktizierst, die perfekte Selbstausbeutung.

Wo ist das geblieben, woran du einmal geglaubt hast?

Was sage ich jetzt meinem Kind? Wie Lebt man, ein gutes Leben?

Boxe, strecke die Anderen nieder, das sie nicht mehr aufstehen können.
Gib ihnen keine Chance, verbreite Lügen über sie.
Sei schneller, schau dich nicht um, ignoriere das Leid um dich.
Nimm ihnen alles, sie werden dich nicht schonen.

Vergiss alles, was ich dir beigebracht habe.

Und wenn du dein Gesicht, nicht mehr im Spiegel ertragen kannst, gib den Anderen die Schuld.
Dreh die Wahrheit einfach um und sage: Das bist Du - nicht Ich!

Es sind nicht nur "Die modernen Diener "zurück,
"Die moderenen Sklaven", sind es auch.

Wen das Thema interessiert, Verarmung und Flexibiliesierung.

Ein Buchtip:

"Die Diener sind zurück"

Christoph Bartmanns: Die Rückkehr der Diener. Das neue Bürgertum und sein Personal.  Carl Hanser Verlag München.