PecuniaOlet

Finnen von Sinnen?

Oder eine Reaktion a la "Wehret den Anfängen"?

http://www.krone.at/Welt/Menschenkette_in_Finnland...

In den DWN wurde diese Reaktion als Ende des Humanismus in Europa bezeichnet. Was meinen die DWN damit? Humanismus als Synonym für Menschlichkeit? Oder Humanismus als Erziehungsideal und Menschenbild? Das Menschenbild des Humanismus war nicht in der Lage,die beiden bisher schlimmsten Kriege der Menschheit zu verhindern. Ich empfehle den DWN diesbezüglich den "Humanismusbrief" Martin Heideggers zu lesen. Hier als PDF:http://sandamaso.es/uploaded_files/4_heidegger_bri...

Der heutige Begriff des "Humanismus" wird in Pervertierung seiner Bedeutung stets als Vorwand für völkerrechtswidrige Angriffskriege seitens der USA mißbraucht. Mit wenigen Begriffen wurden die Bürger mehr hinters Licht geführt als mit dem Adjektiv "humanitär" und dem Begriff "Humanismus".

Wenn sie Humanismus im Sinne von reiner Menschlichkeit meinen,stellt sich die Frage, weshalb die Völker Europas nicht über sich selbst bestimmen dürfen sollen, um sich und ihre Nachkommen vor einer so gefährlichen wie identitätszerstörenden , von den USA ausgelösten "Invasion" fremder und allenfalls nicht "humanistischer" Kultur zu bewahren. Es geht ja hier nicht ausschließlich um Kriegsflüchtlinge, um Kinder und Frauen, sondern um eine überwiegende Invasion junger Männer, die nicht gewillt sind, in ihr Land zurück zu kehren. Humanismus ist auch , wenn man sein Volk und seine Familie davor bewahrt und sie vor den zu erwartenden Gefahren schützt. .Was die Regierungen durch freies Gewähren-Lassen der USA mit verursacht haben, sollen nun die Völker Europas ausbaden und den USA damit den zweifachen Gefallen sowohl der eigenen Destabilisierung und Überfremdung als auch der Übernahme der "Folgekosten" von den USA initiierter Kriege tun. Allerdings ist dem finnischen Regierungschef Juha Siipilä eines hoch anzurechnen, was von "unserem" Pack nicht zu erwarten wäre: Er hat für Flüchtlinge sein eigenes Sommerhaus zur Verfügung gestellt, und die protestierenden Bürger weder bestraft noch als Pack beschimpft. Finnische Bürger werden von ihrer Regierung offenbar noch geachtet.