Was bringt ARD und Co. für einseitige Berichte ?

Es fällt in der letzten Zeit stärker auf, dass die aktuellen Kommentare sehr einseitig sind. Bei den Gewalttaten der letzten Vergangenheit, erfährt man kaum etwas, bzw. es wird eine Stunde lang nur wirres Zeug geredet und immer wieder die selben Bilder gebracht. Wenn natürlich ein paar russische Krawallmacher dabei sind, wird man sehr schnell persönlichund kann die Taten sofort Putin zuordnen. Da mischt wohl das Nato-Propagandaoffice gleich wieder mit. Man ist ja folgsam, wenn man seinen Job behalten will.

Irritieren tun  auch die sehr langen und ausführichen propagandistischen Ausführungen des Herrn Erdoan im Hauptprogramm. Werden diese Sachen freiwillig gemacht, oder welches Interesse steckt dahinter. Im Interesse des deutschen Zuschauers lien diese Lügenmärchen nicht.

Oder liegt diese Meinungsbildung auch im Interesse der NATO?