Stimme gegen TTIP

Gestern sangen wir in einem Chor die “Ode an die Politik” zur Melodie von Beethovens “Freude, schöner Götterfunken”. Es ist als Protestlied gegen TTIP von der Deutschen Orchestervereinigung geschrieben worden, um damit gegen das undemokratisch zustande gekommene Freihandelsabkommen zu protestieren, bei dem unser aller Grundrechte erheblich eingeschränkt werden sollen zugunsten der Konzerne, die eh nichts anderes machen, als unsere Welt dem reinen Profit wegen zu zerstören, wo sie nur können.

Es wird am 23. April um 12 Uhr auf dem Opernplatz von Hannover gesungen werden von allen, die bei der Hannovermesse, bei der Obama und Merkel sich zur weiteren Einigung über das Freihandelsabkommen treffen wollen, ihren Unmut äußern wollen. Weitere Infos über das Lied mitsamt Text findet Ihr auf singen.gegen-ttip.de.

Alle Chorleiter sind herzlich eingeladen, das Lied mit ihren Chören zu singen. Wer weiss, vielleicht wollen sie das ja auch an anderen Städten zeitgleich tun, da ja nicht alle nach Hannover fahren können. Mit dem Gesang aus dem Herzen der Menschen gegen die Feinde der Welt.

Ich selbst bin ja kein politischer Mensch, aber in diesem Falle gehen die Politiker einfach zu weit und es liegt wirklich an uns, dem in aller Deutlichkeit entgegenzutreten und Einhalt zu gebieten. Infos generell zu Demonstrationen gegen TTIP gibt es auf der Seite

www.TTIP-DEMO.DE.

In diesem Sinne viel Spaß beim Singen für gerechten Welthandel und dafür, dass es etwas bewirkt.

Dieser Artikel stammt von vagabundenblog.wordpress.com