Geschenke für Wulff und Vorträge von Steinbrück nur die Spitze des Eisbergs

Geschenke für Wulff und Vorträge von Steinbrück nur die Spitze des Eisbergs



In einem Beitrag auf der offiziellen Website der Piratenpartei Deutschland geht Patrick Breyer, Fraktionsvorsitzender der Piratenfraktion Schleswig-Holstein, mit der weit verbreiteten Praxis der kleinen Geschenke an Politiker hart ins Gericht. Anlass ist die Einladung des Sparkassenverbands zum »Sparkassentag 2013« in Dresden, an dessen Rande die Begleitungen und Fahrer der eingeladenen Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft zu einem luxuriös anmutenden Kurzurlaub eingeladen werden – selbstverständlich »auf Kosten des Hauses«.

 

<em>»Um es in aller Deutlichkeit zu sagen: Das Gebaren der Sparkassen und der sich einladen lassenden Politiker ist ethisch wie wirtschaftlich verantwortungslos. Ich fordere ein Ende der Vergnügungsaufenthalte für Politiker und deren ›Begleitung‹ auf Bankenkosten. Wir brauchen endlich einen Ethik-Kodex für Politiker, der die Annahme solcher Urlaubsaufenthalte ausschließt!«</em>, ruft Breyer auf.

 

Zum vollständigen Artikel: http://www.piratenpartei.de/2013/01/15/sparkassenlobby-ladt-politikergatten-und-gattinnen-zu-kostenlosem-urlaub-ein